Apple iPhone 7: Amazon-Bestellung storniert

Sie haben eine E-Mail von Amazon und damit die Nachricht erhalten, dass eine Ihrer Bestellungen storniert wurde? Keine Sorge, mit Ihrem Konto ist alles in Ordnung.

– – – Hinter dieser E-Mail verstecken sich Betrüger und nicht Amazon selbst. Der Name, das Logo und alles andere werden missbräuchlich verwendet.  – – –

Amazon-Bestellung storniert?! (Screenshot)

Amazon-Bestellung storniert?! (Screenshot)

„Bitte bestätigen Sie sich…“

Angeblich sei dem Amazon-Service eine Bestellung spanisch eines iPhone 7 vorgekommen. Deswegen sei nun Ihr Konto gesperrt worden. Dass dem nicht so ist, sollten Sie schon daran erkennen, dass Sie nicht einmal mit Ihrem Namen angesprochen werden.

Loggen Sie sich bitte niemals über solche Links ein. Schauen Sie zuerst in Ihr Konto, in dem Sie sich über einen neuen Tab anmelden – oder rufen Sie direkt den Amazon-Kundenservice an.

Diese Betrugsmasche ist nicht neu und derzeit sehr in Trend. Dabei werden die Artikel und Adressen immer wieder ausgetauscht – aber sie alle sind ein Fake!

So (oder so ähnlich) lautet die Amazon-Fake-Mail:

Guten Tag,

Ihr Nutzerkonto wurde sicherheitshalber vorübergehend gesperrt, da ein unberechtigter Fremdzugriff vermutet wird. Daraufhin wurde die eingegangene Bestellung storniert, und wird nicht ausgeführt.

Bitte bestätigen Sie sich als primärer Kontoinhaber, um eine erneute Wiederaufnahme der Handlungsfähigkeit des Kontos zu erreichen.

Folgen Sie dazu bitte den Hinweisen am Ende dieser Benachrichtigung.

Zustellung:
Dienstag, 30. Januar 2018

Versandart: Premiumversand

Die Bestellung geht an:
Radoslav Sapisacut
Packstation 131
Arnulf-Klett-Platz 2
Stuttgart, Baden-Württemberg
70173
Deutschland

Einzelheiten Ihrer Bestellung
Bestellung: #289-5941386-4701563
Aufgegeben am 30. Januar 2018

Apple iPhone 7 Smartphone (11,9 cm (4,7 Zoll), 128GB interner Speicher, iOS 10) matt schwarz
Zustand: Neu
Verkauft von: Amazon EU S.a.r.L.

Die erneute Freischaltung der uneingeschränkten Handlungsfähigkeit Ihres Kundenkontos, erfolgt unmittelbar nach erfolgreicher Beendigung des Identitätsnachweises.

uiXG5T1Rgd

Achten Sie bei Ihren Angaben bitte auf die korrekte Schreibweise, da eine Legitimation bei erheblicher Abweichung zu den hinterlegten Daten, nur noch über postalischen Wege erfolgen kann.

Wir bedauern diese Unannehmlichkeiten,

Warum diese E-Mail?

Damit Sie auf den Link klicken und die Betrüger nicht nur an Ihre Kontodaten kommen, sondern auch in Ihrem Namen Fake-Shops auf Amazon erstellen können. Diese tauchen nahezu täglich auf und sind kaum in den Griff zu bekommen.

 

Unsere Sicherheitstipps – So erkennen Sie Phishing-Mails:

  • Sie sind kein Amazon-Kunde
  • Diese E-Mail wurde an eine Adresse gesendet, die nicht bei Amazon gespeichert ist
  • Keine persönliche Anrede und persönlicher Ansprechpartner
  • Fehlerhafte Rechtschreibung und Grammatik
  • Sie werden aufgefordert, Ihre Daten über einen Link zu aktualisieren
  • Fehlender Hinweis in Ihrem Account (sofern einer besteht)
  • Die Absender- und Linkadresse klingen irgendwie „seltsam“
  • Ihr Antiviren-Programm schlägt Alarm (halten Sie es bitte immer auf dem Laufenden)

Wenn Sie reingefallen sind:

  • Verfallen Sie nicht in Panik, sondern handeln Sie strukturiert
  • Ändern Sie von einem anderen Gerät all Ihre Passwörter und sichern Sie alle Beweise
  • Starten Sie Ihre Antivirussoftware oder engagieren Sie einen PC-Fachmann, der Ihren PC überprüft
  • Wenden Sie sich an die Polizei, das geht auch ganz einfach online
  • Informieren Sie Ihre Geldinstitute

Artikel weiterempfehlen Artikel weiterempfehlen

Ähnliche Beiträge


Schreibe einen Kommentar