Google Sicherheit – Ihr System ist durch Four Virus stark beschädigt

Wieder ist die angebliche Google Sicherheit an Werk und belästigt Smartphone-Nutzer mit einem Pop-up. In dem heißt es, dass das Gerät durch Viren schwer beschädigt sei und deswegen Handlungsbedarf besteht.

– – – Diese Warnung stammt nicht von Google, sondern von Betrügern.  – – –

Angebliche Google Sicherheit (Screenshot eines Lesers - vielen Dank!)

Angebliche Google Sicherheit (Screenshot eines Lesers – vielen Dank!)

Mit Ihrem System ist alles in Ordnung!

Sollten Sie ein Pop-up-Fenster erhalten, in denen Ihnen von Ihrem beschädigten System berichtet wird, sollten Sie nicht in Panik verfallen. Dabei handelt es sich um keine echte Google-Warnung, sondern um einen fiesen, aber bereits bekannten, Fake.

Das Pop-up dient dazu, Sie zu verunsichern und Sie infolgedessen dazu zu bewegen, sich die App herunterzuladen, die Ihnen angeboten wird. Allerdings handelt es sich dabei um keine Antiviren-App, sondern um Maleware oder ähnliches, die ihr eigentlich intaktes System schädigen wird.

So lautet die angebliche Warnung der Google Sicherheit:

Ihr System ist Four Virus stark beschädigt!

Zw-Lh-Dc-Lh/102595

Android Selbstschutz-System erkennen, dass Ihr Telefon 28,1% BESCHÄDIGT  ist, weil vier schädliche Viren von den letzten Websites. Sie kann die SIM-Karte Ihres Telefons beschädigen und die Kontakte, Fotosm Daten, Anwendungen usw. beschädigen.

Wenn Sie den Virus jetzt nicht entfernen jetzt, wird Ihr Telefon schwer beschädigt. Hier ist was Sie tun müssen (Schritt für Schritt):

Schritt 1: Tippen Sie auf die Schaltfläche und installieren Sie die Antiviren-Software kostenlos bei Google Play!

Schritt 2: Öffnen Sie die App, um Viren zu scannen und Ihren Browser jetzt zu reparieren!

Wie Sie sich schützen

Leider können wir Ihnen nicht genau sagen, wie dieses Pop-up entsteht, denn es kann verschiedene Ursachen bzw. Quellen haben. Meistens sind gewisse Apps verantwortlich. Aus diesem Grund raten wir Ihnen, niemals eine App zu installieren, die aus einer unbekannten Quelle (Drittanbieter) stammt. Außerdem sollten Sie nicht benötigte Apps löschen und nur solche installieren, die Sie auch wirklich brauchen.

Wenn Sie ein solches Pop-up haben, sollten Sie niemals auf den Button klicken und beginnen, etwas zu installieren. Dahinter können sich Schadprogramme oder Abofallen verstecken, die Ihnen teuer zu stehen kommen.

Daher sollten Sie das Browserfenster einfach schließen und einmal Ihre Apps durchgehen. Auch sollten Sie eine Drittanbietersperre in Erwägung ziehen, damit Sie einigen solcher Fallen geschützt sind.

 


Artikel weiterempfehlen Artikel weiterempfehlen

Ähnliche Beiträge


Schreibe einen Kommentar