Bitcoin-Spam: „Wissen Sie, wo Paul heute steht?…“

Seit die Kryptowährung „Bitcoin“ durch die Decke geht, ist es in aller Munde. Viele versuchen, jetzt noch schnell  n den Markt einzusteigen – das nutzen auch Betrüger auf, die Sie mit Spam-Mails ködern wollen. Seien Sie vorsichtig!

Achtung, Bitcoin-Spam (ToffanelloG/pixabay)
Achtung, Bitcoin-Spam (ToffanelloG/pixabay)

Noch schnell einsteigen?

Bitcoins gibt es nicht erst seit gestern. Einige findige und vor allem risikofreudige Menschen haben es vor einigen Monat gewagt und in die Kryptowährung investiert. Heute sind diese Menschen (quasi) reich – kein Wunder, dass immer mehr Menschen anfangen, mit Bitcoins zu spekulieren. Allerdings sind die mittlerweile ganz schön teuer, sodass dem einen oder anderen der Einstieg verwährt bleibt.

Um diese doch noch ins Boot zu holen, verschicken vermeidliche Betrüger nun Bitcoin-Spam-Mails herum, die eine tolle Geschichte von Paul erzählen, der heute Millionär ist. Das verlockt natürlich dazu, alle Zweifel über Bord zu werfen und die E-Mail als Chance anzusehen.

Die Daten dieser Mail:
Absender:
Sophie Lange [zznddis@outlook.com]
Betreff: Re: Ihre Anfrage
Leitet auf: http://bitcoin-loop-holxxxxxx

So (oder so ähnlich) lautet die Bitcoin-Spam-Mail :

Hallo,

mein Kumpel Paul lässt mich nie den Tag vergessen, an dem er seine ersten 100 € in Bitcoin investiert hat.

Ich sagte ihm, es würde scheitern. Ich sagte, er würde all sein Geld verlieren, sobald die Blase platzt. 

Wissen Sie, wo Paul heute steht?…

Er hat über 2 Mio. € auf der Bank! 

Also bin ich auch in das Kryptowährungsgeschäft eingestiegen. 

Und ich habe pro TAG 5900 € verdient mit Hilfe dieser Investitionssoftware klick.

Nicht ein einziger Tag vergeht, an dem ich nicht dazu aufwache, dass sich eine neue Einzahlung über 5900 € auf meinem Konto befindet.

Ich habe Ihnen eine kostenlose Kopie der Software besorgt (läuft um MITTERNACHT ab also beeilen Sie sich!)

Dutzende negative Bewertungen im Netz

Wir haben die Seite einmal aufgerufen und uns ist direkt aufgefallen, dass diese einem ganz bekannten Schema folgt. Sobald die Seite geladen ist, startet ein Video und ein Herr erklärt uns, dass andere mit der Seite auch schon reich geworden sind – viel Gerede und am Ende läuft man Gefahr, sich einlullen zu lassen, weil es so einfach klingt.

Die weitere Recherche ergibt, dass viele Anbieter vor dieser Seite warnen.

http://bitcoin-loop-hole.club arbeitet auf derselben Basis wie all die unseriösen Seiten, die Sie zum Spekulieren mit binären Optionen bringen wollen. Sie melden sich kostenlos an, landen bei Ihnen unbekannten Brokern und verlieren am Ende Geld. Dies müssen Sie nämlich auf ein Konto einzahlen, damit man angeblich anfängt, für Sie tätig zu werden.

Werden Sie hellhörig, wenn…

  • Ihnen große Gewinne innerhalb kürzester Zeit versprochen werden
  • Sie keinen direkten Ansprechpartner haben
  • Sie gefühlt „viel zu viele“ positive Erfahrungsberichte auf der Seite oder für einen Anbieter finden
  • Wenn Stockfotos verwendet werden
  • Es mehr schlechte als gute Bewertungen im Netz gibt
  • Informationen sehr aktiv verbreitet werden
  • Anpreisen ihre eigene Plattform in den Himmel loben
  • Spam-Mails versendet werden

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.