Achtung, Amazon-Fake: „erhöhte Zahl der Angriffe auf unser Netzwerk“

Dieser Amazon-Fake bedroht Ihr Konto! Angeblich gab es zu viele Angriffe auf die Plattform, weswegen nun die Sicherheit erhöht werden musste. Lassen Sie sich bloß nicht auf diese Lüge ein.

– – – „Amazon“ ist selbst Opfer der Betrüger geworden, die sich hinter diesem Phishingversuch verbergen. Die Mail stammt nicht von Amazon selbst!  – – –

Achtung, Achtung! (geralt/pixabay.com)
Achtung, Achtung! (geralt/pixabay.com)

Sicherheit, die keine Sicherheit ist

Die Konten von Amazon-Kunden sind beliebte Phishingziele, weil sich dort sensible Daten befinden, die Betrüger für ihre kriminellen Zwecke nutzen können.

Deswegen werden täglich Millionen Phishingmails versendent, auf die immer noch viel zu viele Menschen reinfallen.

Damit Ihnen das nicht passiert, möchten wir Sie hier wieder vor einer solchen Betrugsmail warnen.

Sie werden aufgefordert, Ihre Identität über einen Link zu bestätigen.Damit, so heißt es in der Fake-Mail will „Amazon“ seine Sicherheit erhöhen, weil es zu immer mehr Angriffen kommen würde. Das mag zwar stimmen, dennoch ist eine solche E-Mail höchst unseriös und kommt auf keinen Fall von der Plattform selbst. Wöre dem so, würden Sie eher einen Hinweis bekommen, wenn Sie sich in Ihr Konto einloggen.

So (oder so ähnlich) lautet die Amazon-Phishing-Mail:

Sehr geehrte Kundin, sehr geehrter Kunde,

bedingt durch eine erhöhte Zahl der Angriffe auf unser Netzwerk führen wir regelmäßige, zufällige Verifizierungen unserer Kundenkonten durch. Mit Hilfe dieser Kontrollen beugen wir möglichen Fällen von Missbrauch vor und erhöhen zusätzlich die Sicherheit unserer Kunden.

Wir bitten Sie daher, sich als Inhaber Ihres Amazon-Kontos zu identifizieren und uns dabei zu unterstützen, die Rechtmäßigkeit Ihres Kontos sicherstellen zu können.

Ist es nicht möglich, Sie als Inhaber zu bestätigen, wird das Konto aus Sicherheitsgründen gesperrt um einen möglichen Missbrauch durch Dritte zu verhindern.

Jetzt Identität bestätigen [LINK]

Nehmen Sie bitte zur Kenntnis, dass es sich hierbei ledglich um eine Präventivmaßnahme handelt um zukünftig eine erhöhte Sicherheit für Sie und Ihre persönlichen Daten gewährleisten zu können.

Mit freundlichen Grüßen
Ihr Amazon Service Team

Unsere Sicherheitstipps – So erkennen Sie Amazon-Phishing:

  • Sie sind kein Amazon-Kunde
  • Keine persönliche Anrede und persönlicher Ansprechpartner
  • Fehlerhafte Rechtschreibung und Grammatik
  • Sie sollen Ihre Daten über einen Link aktualisieren
  • Fehlender Hinweis in Ihrem Account (sofern einer besteht)
  • Die Absender- und Linkadresse klingen irgendwie „seltsam“
  • Ihr Antiviren-Programm schlägt Alarm (halten Sie es bitte immer auf dem Laufenden)


Wenn Sie reingefallen sind:

  • Verfallen Sie nicht in Panik, sondern handeln Sie strukturiert
  • Ändern Sie von einem anderen Gerät all Ihre Passwörter
  • Sichern Sie alle Beweise
  • Starten Sie Ihre Antivirussoftware oder engagieren Sie einen PC-Fachmann, der Ihren PC überprüft
  • Wenden Sie sich an die Polizei, das geht auch ganz einfach online
  • Informieren Sie Ihre Geldinstitute
  • Leiten Sie die E-Mail an „stop-spoofing@amazon.com“ weiter

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.