Postbank-Phishing: „Ziel eines weitverbreiteten Internetbetrugs“

Postbank-Phishing ist immer aktuell. Wieder einmal geht eine Fake-Mail herum, die Sie zu bringen soll, auf einen Link zu klicken. Tun Sie das auf keinen Fall!

– – – Der gute Name der Postbank und das Logo werden missbräuchlich von Betrügern verwendet. Die Postbank selbst ist nicht verantwortlich für diese E-Mails. – – –

Datenklau durch Phishing
Ein angeblich notwendiger Datenabgleich verunsichert derzeit Kunden. (Bild: weerapat1003 – Fotolia)

„Deshalb haben wir ein Projekt gestartet…“

Große Unternehmen wie Banken oder Online-Shops werden sehr gerne Opfer von Betrügern. Auf diesem Grund muss stetig an den Sicherheitsvorkehrungen geschraubt werden, damit Sie als Kunde Sicherheit genießen können.

Allerdings werden Sie in der Regel nicht darüber informiert. Anders ist das, wenn Betrüger versuchen, an Ihre Daten zu kommen. Dann werden die wahnwitzigsten Gründe erfunden, um Sie auf Fake-Logins zu locken.

So wie beim aktuellen Postbank-Phishing, in dem Ihnen berichtet wird, dass es ein neues Sicherheitssystem geben würde und deswegen ein Update Ihrer Daten nötig wäre.

So lautet die Postbank-Phishing-Mail:

Sehr geehrter Kunde,

Im vergangenen Jahr wurde die Postbank zusammen mit vielen anderen
deutschen Banken zum Ziel eines weitverbreiteten Internetbetrugs.
Deshalb haben wir ein Projekt gestartet, um dem entgegenzuwirken.
Alle Online-Girokonten sollten jetzt über ein neu entwickeltes
Sicherheitssystem verfügen, mit dem wir gefälschte Transaktionen
schneller erkennen und nachverfolgen können. Wir stellten fest, dass
Ihr Girokonto noch nicht über das neue Sicherheitssystem verfügt.
Bitte nehmen Sie sich daher 5-10 Minuten Ihrer Zeit und investieren
diese gemeinsam mit uns in das neue Sicherheitsystem.

Nach dem Update wird Sie einer unserer Mitarbeiter kontaktieren, um
den gesamten Prozess abzuschließen. Danach ist Ihr Girokonto gesichert
und Sie können es wieder wie gewohnt nutzen.

Wir möchten Ihnen im Voraus für Ihre Zusammenarbeit danken.

Klick hier [LINK]

Mit freundlichen Grüßen

Ihr Postbank-Kundenservice

Bullshit – Ihr Konto ist bereits sicher!

Klicken Sie auf keinen Fall auf den Link, der Ihnen mitgesendet wird. Es handelt sich dabei um einen Fake-Login – in Ihrem echten Account werden Sie keinen derartigen Hinweis finden.

Unsere Sicherheitstipps – So erkennen Sie Phishing-Mails:

  • Sie sind kein Postbank-Kunde und waren niemals einer
  • Keine persönliche Anrede und persönlicher Ansprechpartner
  • Fehlerhafte Rechtschreibung und Grammatik
  • Sie werden aufgefordert, Ihre Daten über einen Link zu aktualisieren bzw. sich einzuloggen
  • Fehlender Hinweis in Ihrem Account (sofern einer besteht)
  • Die Absender- und Linkadresse klingen irgendwie „seltsam“
  • Ihr Antiviren-Programm schlägt Alarm (halten Sie es bitte immer auf dem Laufenden)
  • Keine Bank der Welt wird einen solchen Datenabgleich per E-Mail verlangen


Wenn Sie reingefallen sind:

  • Verfallen Sie nicht in Panik, sondern handeln Sie strukturiert
  • Ändern Sie von einem anderen Gerät all Ihre Passwörter
  • Sichern Sie alle Beweise
  • Starten Sie Ihre Antivirussoftware oder engagieren Sie einen PC-Fachmann, der Ihren PC überprüft
  • Wenden Sie sich an die Polizei, das geht auch ganz einfach online
  • Informieren Sie Ihre Geldinstitute

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.