Script Viren

AUF EINEN BLICK
Gefahr Sucht nach Schwachstellen, kann Dokumente vernichten
Quelle Dateien
Schutz Aktuelles Antivirenprogramm, Überprüfung beim Datenaustausch
Entfernen Unterschiedlich je nach Art, Notfalls Betriebssystem neu aufsetzen
Beispiele I love you-Virus, JS/Kak@M-Virus

 

Unter dem Begriff Scriptviren versteht man allgemein alle Viren, die in einer sogenannten Script-Sprache wie zum Beispiel Java oder HTML programmiert worden. Im Vergleich zu anderen Viren sind sie simpler aufgebaut, da sie nur aus wenigen Codezeilen bestehen. Allerdings können die meisten Script Viren auch leicht von gängigen Virenscannern entdeckt werden.

Funktionsweise von Script Viren

Ein Script Virus sucht nach Schwachstellen innerhalb des Betriebssystems und nutzt diese, um Anwenderdaten und Dokumente zu vernichten. Häufig greifen Script Viren auf eine seit Windows98 integrierte Funktion im Betriebssystem ein, die WSH (Windows Scripting Host) heißt. Dadurch kann der Virus auf eine Vielzahl von Kernfunktionen zugreifen und sich unter anderem automatisch als E-Mail selbst versenden.

Gefahren von Script Viren

Aufgrund ihrer einfachen Codierung werden die meisten Script Viren von einem normalen Virenscanner leicht erkannt und direkt gelöscht bzw. blockiert. Allerdings benutzen manche Programmierer dieser Viren sogenannte Obfuscatoren, um die Script Viren verbreiten zu können. Dadurch wird der eigentliche Quelltext als harmloser Code getarnt und Virenscanner werden getäuscht. Der Script Virus kann sich dann nahezu ungehemmt in einem System ausbreiten und großen Schaden anrichten, bevor er beseitigt werden kann.

Ein Beispiel für einen gefährlichen Script Virus ist der I-Love-You Virus aus dem Jahr 2000.


Weitere Infos im Bereich Viren


Hinterlasse eine Antwort