Linker Trojaner

Ein Trojaner ist ein Computerprogramm, das als vermeintlich nützliche Anwendung getarnt ist und im Hintergrund – ohne Wissen des Nutzers – eine weitere Funktion ausführt. Oftmals installieren trojanische Pferde zusätzlich Schadsoftware auf dem PC. Ein Linker (englisch: to link – verbinden, verknüpfen) stellt dabei eine Verbindung zwischen dem Trojaner und einem gewünschten Programm auf dem PC her, um die schadhafte Anwendung darin zu verstecken.

Funktion von Linker Trojanern

Sobald der Linker Trojaner, auch Binder oder Joiner genannt, die zwei Programme miteinander verbunden hat und das Programm auf dem PC vom Benutzer gestartet wird, startet unbemerkt gleichzeitig auch der Trojaner. Dadurch kann schließlich weitere Malware installiert oder ausgeführt werden.

Schutz und Beseitigung von Trojanern

Alleinigen Schutz vor Trojanern bietet ein entsprechend vorsichtiger Umgang im Internet. Das heißt, Programme sollten nur von vertrauenswürdigen Quellen heruntergeladen oder installiert werden. Virenscanner und Antivirensoftware sind nur bedingt hilfreich bei der Beseitigung trojanischer Pferde, obgleich viele erkannt werden.

Wird der Trojaner noch rechtzeitig vor seiner Ausführung vom Virenscanner bemerkt, kann dieser in den meisten Fällen erfolgreich vernichtet werden. Ein bereits ausgeführter Trojaner lässt sich jedoch oft nicht von einem Virenscanner beseitigen, zumal viele Trojaner oder die durch sie installierte Schadsoftware in der Lage sind, die Antivirensoftware zu deaktivieren. Eigens für die Entfernung von Trojanern hergestellte kostenlose Software und auch Anleitungen zur professionellen Beseitung dieser finden sich auf diversen Internetseiten und in zahlreichen Foren.


Weitere Infos im Bereich Trojaner


Hinterlasse eine Antwort