Internetseiten

Oft wird man im Internet, beim Surfen, von unerwünschten Werbeeinblendungen belästigt. Diese sind mittlerweile auf fast allen Internetseiten zu finden, da sich die Seite mithilfe der Werbung finanziert. Es gibt aber auch noch Seiten, welche komplett darauf verzichten.

Spam hat viele Formen

Überall findet man Spam auf Webseiten. Dieser tritt jedoch in verschiedenen Formen auf. So gibt es beispielsweise Pop Ups. Das sind Fenster, welche Werbung beinhalten, die einfach vor der Internetseite auftauchen und die Sicht versperren. Sie reihen sich vor die Seite und man wird auf eine gewisse Art und Weise dazu gezwungen, sich die Werbung anzusehen.

Oft erscheint der Button, mit dem man sie zumacht, erst nach einer Weile. In vielen Fällen ist dieser auch nicht einfach zu finden. So werden bestimmte Tricks angewendet, wie zum Beispiel die Umbenennung des Buttons. So steht zwar Close dort, aber wenn man diesen Button anklickt, öffnet sich im Hintergrund bereits ein neues Werbefenster.

Es kommt auf die Seite an

Aber nicht auf allen Internetseiten findet sich Spam. So sind einige Webpages noch immer frei von Werbung. Aber auch auf den Seiten, auf denen es welche gibt, wird man nicht immer belästigt.

So sind viele Werbungen oft an den Seitenrändern oder ganz oben platziert. Dort stören sie nicht beim normalen Surfen und fallen kaum auf.

Es gibt auch Unterschiede, für was geworben wird. So werben viele Seiten für andere Internetseiten oder bestimmte Produkte. Dies ist jedoch nicht immer seriös. In einigen Fällen werden Seiten angepriesen, welche nicht kostenlos sind und auf denen man sich registrieren muss.


Weitere Infos im Bereich Spam


Hinterlasse eine Antwort