Vorsicht: Trojaner als .rtf-Datei in falscher Amazon-E-Mail

Vorsicht: Trojaner als .rtf-Datei in falscher Amazon-E-Mail  

Im Namen des Versandhändlers Amazon kursieren aktuell als Trojaner getarnte Bestellhinweise in den E-Mail-Postfächern deutscher User. Mit dem knappen Inhalt sowie der Aufforderung einen Link anzuklicken, entpuppt sich der Fall schnell als gefährlicher Versuch, schädliche Software auf den Rechner zu schleusen.

mehr...

Support von Windows 7 eingestellt: Worauf Nutzer achten müssen

Support von Windows 7 eingestellt: Worauf Nutzer achten müssen  

Windows 7 tritt zurück: Microsoft beendet den Support des Betriebssystems zum 13.01.2015. Das Ende des Programms sorgt für Verunsicherung, vor allem in Bezug auf die Sicherheit. Spam-info.de gibt Hinweise zum Umgang mit Windows 7 und stellt alternative Lösungen für einen gefahrlosen Umgang mit dem PC vor.

mehr...

ING-DiBa: Phishing-Mail im Umlauf

ING-DiBa: Phishing-Mail im Umlauf  

Kunden der ING-Diba erhalten derzeit eine täuschend echt aussehende Nachricht, die einzig und allein ein Ziel verfolgt – Kontodaten abzufangen. Die Nachricht spricht den Kunden mit korrektem Vor- und Nachnamen an und beinhaltet eine Verlinkung auf eine ebenfalls zunächst authentisch anmutende Seite der ING-DiBa. Sensible Daten werden jedoch niemals online abgefragt, weshalb auch dieser Fall als dreiste Phishing-Falle einzustufen ist.

mehr...

Sicher surfen: Die 5 besten Tipps gegen Spam

Sicher surfen: Die 5 besten Tipps gegen Spam  

Spam-Mails sind für Nutzer nicht nur nervig, sondern auch gefährlich. Hinter den Aktionen verbirgt sich Schadsoftware oder der Versuch, Kontaktdaten oder Bankverbindungsnummern zu stehlen. Die andauernde Flut aus Phishing- und Malware-Mails 2014 macht einen umfassenden Schutz gegen Spam wieder zum Thema. Mit den fünf vorgestellten Tipps wird aus dem persönlichen E-Mail-Konto eine spamfreie Zone.

mehr...

Sicherheit in sozialen Netzwerken: Tipps für Nutzer von Facebook & Co.

Sicherheit in sozialen Netzwerken: Tipps für Nutzer von Facebook & Co.  

Soziale Netzwerke schaffen einen perfekten virtuellen Raum für kriminelle Aktionen: Persönliche Angaben werden schnell von Scammern oder Phishern genutzt, um Schadsoftware zu verbreiten oder Nutzer finanziell abzuzocken. Daher gilt es, vor einem Post oder Tweet genau zu überlegen, ob dieser veröffentlicht werden soll. Auch Links, kostenlose Angebote und Freundschaftsanfragen sollte man immer kritisch hinterfragen.

mehr...

Internet-Sicherheit mit Experten: PC-Schutz

Internet-Sicherheit mit Experten: PC-Schutz  

Im zweiten Teil des großen Interviews mit ESET unterhält sich SPAM-INFO im Gespräch mit Thomas Uhlemann über die Sicherheit im Internet. Sie erfahren, wie Sie sich vor dubiosen Webseiten schützen können und selbst Mail-Angriffe durchschauen.

mehr...

Achtung Trojaner: Falsche E-Mail von Sofortüberweisung im Umlauf

Achtung Trojaner: Falsche E-Mail von Sofortüberweisung im Umlauf  

Betrüger verschicken wieder gefährliche Mails an Nutzer in ganz Deutschland: Im Namen der Sofortüberweisung GmbH bzw. AG werden sie angeblich abgemahnt. Hinter dem Angriff verbirgt sich der Versuch, einen Trojaner in den Computer der angeschriebenen Personen einzuschmuggeln. Datendiebstahl und ein Virenbefall des kompletten PCs können mit einem Klick die Folge bedeuten.

mehr...

Internet-Sicherheit mit Experten: Mobiles Internet

Internet-Sicherheit mit Experten: Mobiles Internet  

Im ersten Teil unserer großen Sicherheits-Woche sprachen wir mit Thomas Uhlemann von ESET über die Gefahren und Schutzmöglichkeiten des mobilen Internets. Im exklusiven Interview mit spam-info.de erzählte der Sicherheitsspezialist von Problemen mit dem mobilen Betriebssystem Android und erklärt grundlegende Tipps, die jeder Smartphone-Nutzer kennen sollte.

mehr...

Amazon: Vorsicht vor neuer Spamwelle mit persönlicher Anrede

Amazon: Vorsicht vor neuer Spamwelle mit persönlicher Anrede  

Phishing-Attacken im Namen großer Unternehmen wie Telekom, Pay Pal oder Vodafone überschwemmen seit Monaten deutsche E-Mail-Postfächer. Im Namen des Onlinehändlers Amazon gehen diese Betrugsversuche nun weiter und nutzen sogar eine korrekte persönliche Anrede. Hinter der Aufforderung, eine Rechnungssumme zu begleichen, versteckt sich erneut gefährliche Schadsoftware. Daher die Mail umgehend löschen und sich niemals auf eine solche Aktion einlassen.

mehr...

Achtung Betrug: Tipps für sicheres Online-Shopping

Achtung Betrug: Tipps für sicheres Online-Shopping  

Weihnachts- oder Geburtstagsgeschenke schnell im Internet bestellen anstatt sich stundenlang mit anderen Käufern durch die Innenstadt zu drängen, ist ein deutliches Argument für den Online-Einkauf. Doch wie im dichten Gedränge Taschendiebe lauern, warten auch Betrüger im Internet darauf, persönlichen Daten der Kunden abzugreifen. Mit einigen einfachen Tipps lassen sich Betrüger im Internet erkennen, ohne dass der Spaß am unkompolizierten Shoppingerlebnis auf der Strecke bleibt.

mehr...