Phishing-Gefahr für Deutsche Bank Kunden

Phishing-Gefahr für Deutsche Bank Kunden  

Sehr authentische E-Mails erreichen die Kunden der deutschen Bank und versuchen über einen Trick an deren Daten zu gelangen. Wie so häufig drohen die Absender mit Kosten und Sanktionen, sollten die Kunden nicht zur Kooperation mit der vermeintlichen Bank bereit sein. Besonders perfide ist dabei, dass die Betroffenen mit ihrem Namen angeschrieben werden.

mehr...

Angebliche Arbeitsagentur-Mails im Umlauf

Angebliche Arbeitsagentur-Mails im Umlauf  

Es werden wieder vermehrt E-Mails mit ominösen Absendern festgestellt, die angeblich vom Arbeitsamt ausgehend, um Daten bitten. Es wird dringend davor gewarnt, den Anweisungen dieser Mails Folge zu leisten. Ein ähnliches Phänomen ist bereits vor einigen Jahren aufgetreten und scheint nun wieder neu erstarkt zu sein.

mehr...

Gefährliche Apps auf Android-Systemen absodern

Gefährliche Apps auf Android-Systemen absodern  

Dank schlauer Köpfe an der Uni des Saarlandes wird es nun möglich sein, gefährliche Apps, die das System schädigen zu isolieren und so das restliche System vor eventuellem Befall zu schützen. Diese neue Methode ist einfach und auch für User, die etwas weniger Ahnung von der Materie haben, leicht umzusetzen.

mehr...

Aggressiver DHL-Trojaner: Immer mehr Computer betroffen

Aggressiver DHL-Trojaner: Immer mehr Computer betroffen  

Im Namen der Post-Tochterfirma DHL werden erneut aggressive Trojaner verschickt. Der Aufforderung zur Sendungsverfolgung schließt sich eine Weiterleitung auf eine virenverseuchte Seite an. Spam-Info zeigt, wie Sie sich schützen können und falsche Mails identifizieren.

mehr...

Facebook: Flash-Trojaner nutzt angebliches Erotik-Video zur Verbreitung

Facebook: Flash-Trojaner nutzt angebliches Erotik-Video zur Verbreitung  

Ein geschickter Trojaner treibt im sozialen Netzwerk Facebook bereits seit Ende Januar sein Unwesen. Über ein vermeintliches Update des Flash-Players wird die Malware heruntergeladen und schädigt den PC.

mehr...

WhatsApp: Neuer Spam-Angriff beim Messenger Dienst

WhatsApp: Neuer Spam-Angriff beim Messenger Dienst  

Auch im neuen Jahr erhalten Nutzer von WhatsApp Spamnachrichten. Die nervigen Mitteilungen dienen einzig und allein dem Zweck, Daten zu sammeln. Die Hintermänner der Botschaften bleiben bislang unbekannt. Der Fall verdeutlicht einmal mehr, wie wichtig ein sicherer Umgang mit dem Smartphone ist.

mehr...

Kaspersky entdeckt Malware in Firmware von Festplatten

Kaspersky entdeckt Malware in Firmware von Festplatten  

Eine neue gefährliche Schadsoftware nistet sich seit längerer Zeit in zahlreiche Festplatten ein. Einmal im System verankert, kann die Malware den Server ausspähen. Der Sicherheitsdienst Kaspersky spricht von einer großen Gefahr. Vor allem Unternehmen und Regierungen sind betroffen.

mehr...

Stiftung Warentest: Heft mit E-Mail-Sicherheitstest eingestellt

Stiftung Warentest: Heft mit E-Mail-Sicherheitstest eingestellt  

Mit einigen Falschaussagen zu Sicherheitskonzepten und Verschlüsselungsvarianten deutscher E-Mail-Provider geriet Stiftung Warentest in eine missliche Lage. Das Fehlen von Datenschutzmechanismen bei einigen Anbietern stimmte, nach einem Protest selbiger, nicht. Trotz Richtigstellung bleibt bei den getesteten Firmen und Lesern ein fader Beigeschmack.

mehr...

Phishing-Mails von Amazon und Paypal im Umlauf

Phishing-Mails von Amazon und Paypal im Umlauf  

Amazon und Paypal sind erneut für Phishing-Angriffe instrumentalisiert worden. Hinter angeblichen Sicherheitsproblemen bei den Kundenkonten verstecken sich betrügerische Aktionen. Wieder einmal haben es die Online-Kriminellen einzig und allein auf die Daten der Nutzer abgesehen. Ein vorsichtiger Umgang mit den Phishing-Mails kann vor großen Schäden schützen.

mehr...

Flash-Player: Adobe veröffentlicht Update gegen Sicherheitslücke

Flash-Player: Adobe veröffentlicht Update gegen Sicherheitslücke  

Seit Anfang Februar 2015 besteht beim Flash-Player eine riskante Sicherheitslücke. Internet-Kriminelle können so schädliche Codes auf Rechnern verteilen. Mit dem von Adobe bereitgestellten Update sollen sich Nutzer wieder sicher im Netz fühlen. Ob das Aktualisierungsprogramm hält, was es verspricht, wird die Zeit zeigen. Im Zweifelsfall bietet bloß eine Deinstallation Sicherheit vor Cyber-Kriminellen.

mehr...