Archiv

Russland-Trojaner Uroburos liest Netzwerke aus

Russland-Trojaner Uroburos liest Netzwerke aus  

Der wohl gefährlichste Trojaner der letzten Jahre hört auf die Namen Uroburos oder Russland-Trojaner. Die Schadsoftware ist darauf ausgelegt, in großem Maße Daten zu stehlen. Vor allem seine Tarnung macht es Experten schwer, ihn aufzudecken; Antivirus-Programme haben ebenfalls keine Chance gegen den Trojaner, der aus Russland zu kommen scheint. Dennoch gibt es Hoffnung für Privatanwender.

mehr...

Spam: Todkranke Christina Schneider lockt mit viel Geld

Spam: Todkranke Christina Schneider lockt mit viel Geld  

Neben Trojanern und Viren sind dubiose Geldangebote eine weitere beliebte Masche der Betrüger. Ein Prinz aus Nigeria oder ein reicher Politiker aus Asien wollen den Usern ihr wohlverdientes Geld schenken. Aktuell bemüht sich die todkranke Christina Schneider aus Chelsea um leichtgläubige Nutzer, die ihr die hart erarbeiteten Millionen mit einer Antwort auf die Mail abnehmen.

mehr...

Android: Google stopft Sicherheitslücke – Apps wieder sicher

Android: Google stopft Sicherheitslücke – Apps wieder sicher  

Das gefährliche Trojaner-Sicherheitsloch in Android wird geschlossen. Erst vor wenigen Tagen berichtete die Firma „Bluebox Security“ von einem gravierendem Problem innerhalb der Android-Apps. Hacker können jedes Zusatzprogramm unbemerkt zum Schädling machen. Google geht jetzt mit einem Sicherheitspatch gegen die Schwachstelle vor.

mehr...

Inkassobüro: Hacker nutzen private Mailadressen für Spam

Inkassobüro: Hacker nutzen private Mailadressen für Spam  

Aktuell erhalten viele User E-Mail-Mahnungen von verschiedenen Inkassobüros, die häufig von privaten E-Mails-Accounts versendet werden. Dadurch wird es immer schwerer, einen Betrug oder den echten Absender der Spam-Mail direkt zu entlarven. Wir zeigen, wie Betroffene erkennen, ob ihr Postfach von Cyberkriminellen gehackt wurde.

mehr...

Neuer Spam-Betrug droht mit Anwälten

Neuer Spam-Betrug droht mit Anwälten  

Schon seit Längerem benutzen Online-Betrüger die Namen von renommierten Firmen wie Mirapodo, T-Online oder Brands4Friends für ihre gefälschten Nachrichten. Dem Empfänger wird mit Mahngebühren und hohen Geldstrafen gedroht, falls sie die angebliche Rechnung nicht begleichen. Seit Neuestem nutzen sie sogar Rechtsanwälte für die unlauteren Machenschaften.

mehr...

In eigener Sache: Spam richtig melden

In eigener Sache: Spam richtig melden  

Mit dem neuen Design von Spam-Info rückt auch das Melden von dubiosen Nachrichten und Spams in den Fokus. Damit wir auch in Zukunft schnell und zuverlässig auf Ihre Benachrichtigungen eingehen können, gibt es die Funktion “Spam Melden”.

mehr...

Movie2k.to: Streamingportal nicht mehr erreichbar

Movie2k.to: Streamingportal nicht mehr erreichbar  

Illegale Streaming-Seiten boomen. Die User schätzen das kostenlose Angebot und die unkomplizierte Bedienung – auch wenn sie sich dabei in einem illegalen Raum bewegen. Die unerlaubte Verbreitung von aktuellen Kinofilmen und Serien wurde „movie2k.to“ jetzt offenbar zum Verhängnis. Seit Tagen ist die Seite nicht mehr zu erreichen.

mehr...

Hacker missbrauchen echte Shops für falsche Mahnungen

Hacker missbrauchen echte Shops für falsche Mahnungen  

Erneut sorgt eine Flut von angeblichen Rechnungen und Abmahnungen für Verunsicherung im Internet. Die Rechnungen gaukeln vor, von großen Firmen wie T-Online, Norton, Apple oder Medion verschickt worden zu sein. Doch sowohl die Angaben über den Kunden und die Anschrift der Unternehmen sind falsch. Echte Mahnungen kommen nicht per Mail.

mehr...

Guild Wars Account-Notice: Phishing-Mails in Guild Wars 2

 

In Guild Wars 2 schlüpfen die Spieler in die Rolle einer Fantasiefigur und kämpfen gegen mächtige Gegner. Mächtige Gegner warten aktuell aber auch außerhalb der fiktiven Welt. Hacker verbreiten im Namen von ArenaNet gefälschte Mails, die einen Link zu einer Phishing Seite enthalten. Die Spieler locken sie mit „schwerwiegenden Konsequenzen“ in die Falle.

mehr...

Anwaltsvertretung Delau & Partner verschickt Abmahnungen

Anwaltsvertretung Delau & Partner verschickt Abmahnungen  

+++UPDATE+++ Immer wieder wittern Anwälte das große Geld beim Thema Abmahnungen. Aktuell versucht die Anwaltsvertretung Delau & Partner, mit falschen Abmahnungen an das Geld ahnungsloser Bürger zu kommen. Von der Mailadresse anwaltsvertretung.delau@gmail.com verschicken Betrüger hinterhältige Nachrichten, die mit ein wenig Wissen leicht zu durchschauen sind.

mehr...