Kostenlose Antivirenprogramme

Der Schutz des Computers vor Viren und anderen schädlichen Einflüssen ist in den letzten Jahren immer wichtiger geworden. Gerade durch die Entwicklung des Internets hat sich aber auch ein regelrechter Wettbewerb zwischen Antivirenprogrammen in unterschiedlichen Preisklassen herausgebildet.

Vom Download zur Funktionalität

In der Anwendung unterscheiden sich kostenlose Antivirenprogramme kaum von den kostenpflichtigen Varianten. Meistens kann man sie schnell von der Webseite des Herstellers herunterladen und auf dem PC installieren. Wichtig ist dabei, dass nie mehr als ein Antivirenprogramm gleichzeitig im System vorhanden sind, da es sonst zu schwerwiegenden Schäden kommen kann.Das andere Programm sollte dann gegebenenfalls deinstalliert werden.

Neben der planmäßigen oder selektiven Überprüfung des Systems bieten die meisten Antivirenprogramme einen Echtzeitschutz und weitere optionale Sicherheitseinstellungen, die der Nutzer nach seinen Bedürfnissen einstellen kann. Da Antivirenprogramme immer auf neue Schadsoftware reagieren müssen, ist es in jedem Fall ratsam, automatische Updates aus dem Internet zu aktivieren.

Auf einen Blick: Kostenlose Antivirenprogramme
avast! Free AntivirusSchutz auch vor ungewöhnlichen Viren
Avira Free AntivirusUmfangreicher Schutz mit aktuellen Updates
AVG Anti-Virus Free - Leicht verständlich und hohe Erkennungsrate
BitDefender Free EditionHohe Erkennungsrate
ClamAVMit Cloud-Protection
Comodo Internet SecurityMit Virenwächter und umfangreicher Schutz
Microsoft Security EssentialsBereits bei iWindows integriert
Panda Security Cloud AntivirusMit Cloud-Technik
PC Tools AntiVirus - Sucht nach Viren, Adware und mehr

 

Kostenfrei mit Vorzügen

Den ultimativen Schutz gegen Computerviren gibt es nicht, auch wenn die kostenpflichtigen Programme aufgrund ihres größeren Leistungsumfangs in Tests meistens besser abschneiden. Der Vorteil an kostenlosen Antivirenprogrammen ist aber, dass sie die Systemleistung üblicherweise nicht so stark beeinträchtigen und dennoch in der Lage sind, gewöhnliche Bedrohungen abzuwenden, was für den durchschnittlichen Nutzer ausreichend ist.

Viele der kostenfreien Programme können zudem für einen gewissen Geldbetrag zu einer Premium-Version aufgerüstet werden, die dem Nutzer mehr Sicherheit und Service bietet.


Weitere Infos im Bereich Antivirus Programme


Hinterlasse eine Antwort