Achtung, gelbeseiten.jetzt ist eine Kostenfalle

Wenn ein Unternehmen nicht im Netz vertreten ist, dann hat es quasi schon verloren. Genau darauf baut unter anderem gelbeseiten.jetzt auf – allerdings reißt das ein riesiges Loch in Ihre Geldbörse.

Screenshot von gelbeseiten.jetzt

Screenshot von gelbeseiten.jetzt

Per Fax in die Kostenfalle

Man könnte fast meinen, dass das Fax so langsam ausgestorben ist, doch ab und an gibt es dann doch noch das eine oder andere, was auf diesem Weg ankommt. Zum Beispiel Spam, der einen ganz schön in die Kostenfalle locken kann, wenn man nicht aufpasst.

Derzeit ist gelbeseiten.jetzt, welche auch als GELBE Seiten Österreich auftritt, auf Kundenfang. Etwas Ähnliches gab es schon im April unter dem Namen „Ihr Stadteintrag 2017″.

Angeboten wird ein Eintrag in einem Branchenbuch bzw. dessen Überarbeitung. Wer allerdings darauf reinfällt und meint, seinen Eintrag verbessern zu können und dabei verpasst, das Kleingedruckte zu lesen, schließt einen Vertrag in Höhe von 780 Euro jährlich ab.

So lautet das Mailing:

Eintragung in der Region
GELBE-Seiten. jetzt Eintragungsauftrag

Sehr geehrte Damen und Herren,

für Ihren Eintrag in unseren GELBEN Seiten bitten wir Sie die unten aufgedruckten Daten auf Korrektheit zu überprüfen und ggf. zu vervollständigen.

Der Standardeintrag ist immer kostenfrei.

Mit der Bitte um fristgerechte Rücksendung verbleiben wir mit freundlichen Grüßen.

Die Geschäftsleitung, GELBE-Seiten jetzt.

Wie können Sie sich wehren?

Sollten Sie auf die Masche reingefallen sein, sollten Sie nicht einfach zahlen. Es ist davon auszugehen, dass Sie keinen rechtsgültigen Vertrag abgeschlossen haben. Grund hierfür ist die fehlende Transparenz über die entstehenden Kosten. Prinzipiell verstößt dieses Fax sogar gegen das Bundesgesetz gegen den unlauteren Wettbewerb (UWG) § 28a.

Insofern sollten Sie sich unbedingt an einen Anwalt wenden. Vorher können Sie selbstständig versuchen, Ihr Geld zurückzufordern. Sollte dies nicht erfolgreich sein, bleibt Ihnen nur der gerichtliche Weg.


Artikel weiterempfehlen Artikel weiterempfehlen

Ähnliche Beiträge


Schreibe einen Kommentar