Facebook-Profil gelöscht gegen Langsamkeit?!

In der Welt des Internets gibt es eigentlich nichts, was nicht irgendwann wieder auftaucht – immerhin vergisst es nie. Das gilt auch für angebliche Warnungen und News, wie beispielsweise die, in der es darum geht, dass das Facebook-Profil gelöscht wird, damit das soziale Netzwerk wieder schneller läuft.

Facebook-Profil gelöscht gegen Langsamkeit?! (geralt/pixabay)

Facebook-Profil gelöscht gegen Langsamkeit?! (geralt/pixabay)

Lieben Sie Ihr Facebook-Profil? Warum Menschen auf sozialen Netzwerken angemeldet sind, hat ganz unterschiedliche Gründe. Ganz gleich, warum auch Sie dort sind, Sie möchten sicher nicht, dass Ihr Facebook-Profil gelöscht wird.

Dennoch muss man sagen, dass die Verbindung zwischen der Useranzahl und der Schnelligkeit des Netzwerks ganz logisch erscheint. Dass dem nicht so ist, das kommt vielen Usern nicht in den Sinn – vor allem nicht, wenn sie über den folgenden Statusbeitrag stolpern.

So lautet das Facebook-Posting:

Ich soll das weiter geben Facebook- Nutzer. Dies ist eine Nachricht von Facebook: In letzter Zeit gab es viele Beschwerden an Facebook, dass es immer langsamer funktioniert. Die Ursache dafür sind erstens, dass Facebook immer mehr neue User bekommt und zweitens, dass viele User ihr Konto nicht mehr benutzen. Mit dieser Nachricht wollen wir herausfinden, ob du ein inaktiver User bist oder nicht. Du wirst deswegen gebeten, diese Nachricht an min. 15 deiner Freunde weiterzuschicken. Wer diese Nachricht nicht innerhalb von zwei Wochen weiterschickt, zeigt uns, das er sein Konto nicht mehr benutzt und sein Account wird gelöscht, um mehr Speicherplatz zu bekommen. Schicke diese Nachricht also an deine Freunde und bitte sie, diese ebenfalls weiterzuschicken, damit ihr Account erhalten bleibt schick des an 15 Freunde weiter sonst wird dein fb account gesperrt

Ende der Chat-Unterhaltung
Ende der Chat-Unterhaltung
Gesehen: Mi 19:16

Der Fehler liegt bei einem selbst

Nicht Facebook oder dessen Server ist Schuld, wenn es mal etwas langsamer läuft, sondern vielmehr die eigene Internetverbindung. Oder weil der eigene Rechner vollgemüllt ist.

Der hier vorgestellte Kettenbrief ist schon einige Jahre alt und bedarf keinerlei Beachtung. Sie können ihn also belächeln. Idealerweise klären Sie den Poster über den Wahrheitsgehalt auf, sodass zumindest eine kleine Chance besteht, diesen Kettenbrief irgendwann auszurotten.


Artikel weiterempfehlen Artikel weiterempfehlen

Ähnliche Beiträge


Schreibe einen Kommentar