News von GMX und Web.de: 117 Millionen Spam-Mails täglich

GMX und Web.de gehören zu den größten Mail-Anbietern, die man kennt. Das bedeutet auch, dass sie ein sehr hohes Aufkommen von Spam-Mails haben. Wie viele das sind, mag man sich gar nicht vorstellen.

Viel zu viele Spam-Mails (geralt/pixabay)

Viel zu viele Spam-Mails (geralt/pixabay)

Spam-Mails sind gestiegen

Ärgern Sie sich Ihre 2 Spam-Mails am Tag? Damit sind Sie noch recht gut dran und das zeigt, dass Sie bisher ordentlich mit Ihrer E-Mail-Adresse umgegangen sind. Doch das trifft nicht auf jeden zu. Spam-Mails werden immer beliebter, weil wir das Internet immer selbstverständlicher benutzen und schon auf kleinen Handys dabei haben. Insofern ist das ein riesiges Geschäft, welches den meisten Nutzern ganz schön auf die Nerven geht.

GMX und Web.de hatten kürzlich bekannt gegeben, dass der Versand von Spam-Mails im Vergleich zum Vorjahr um 10 Prozent mehr geworden sind. In genauen Zahlen bedeutet das, dass täglich rund 17 Millionen Stück versendet werden. Eine wahnsinnige Zahl, wenn man sich diese mal auf der Zunge zergehen lässt. Unter Spam-Mails werden übrigens auch Phishing-Mails gelistet, die die Namen großer Unternehmen missbrauchen und immer echter wirken.

Wie kommt es zu diesem Anstieg?

Die Frage ist gut, denn die Filter der E-Mail-Anbieter wie GMX und Web.de werden immer besser. So kann schon eine Menge Schaden abgewandt werden, doch das reicht noch nicht.

Eine Erklärung für den Anstieg seien die Botnet-Kontrollserver, die dazu genutzt werden, Spam zu versenden.

Ein endgültiges Mittel gegen Spam- und Phishing-Mails wird es wohl (so schnell) nicht geben. Daher ist es wichtig, dass Sie sich nicht nur auf Ihren E-Mail-Filter verlassen, sondern auch selbst die Augen offen halten und nicht jeden Link anklicken, den Sie zugeschickt bekommen. In der Regel unterscheiden sich die Inhalte der Spam- und Phishing-Mails nicht sehr voneinander.


Artikel weiterempfehlen Artikel weiterempfehlen

Ähnliche Beiträge


Schreibe einen Kommentar