Vorsicht, Lottoland-Gewinn ist ein Fake

Einmal mit Lottoland oder einem anderen Anbieter einen riesen Haufen Geld gewinnen? Manche haben dieses Glück – vielleicht auch Sie. Nicht aber gewonnen haben Sie, wenn Sie eine E-Mail bekommen, in der Sie von einem Mega-Gewinn informiert werden, ohne jedoch Lotto gespielt zu haben oder Sie an eine googlemail-Adresse antworten sollen.

Lottoland

Lottoland

Lottoland-Gewinn? Wohl eher nicht!

Was würden Sie mit 1,2 Millionen Euro machen? Warten Sie noch ein wenig, bevor Sie Pläne schmieden, denn wenn Sie diese E-Mail in Ihrem Postfach haben, besteht leider noch kein Grund zur Freude.

Es handelt sich hierbei leider um eine Fake-E-Mail. Das erkennen Sie bereits an der Absender-Adresse, denn kein seriöses Gewinnspiel würde Sie von so einem Absender die Benachrichtigung zukommen lassen. Vor allem nicht, wenn Sie gar nicht gespielt haben.

Das fiese an dieser Spam-Mail ist, dass Sie mit einem sehr bekannten Namen arbeitet, nämlich „Lottoland“. Das 2012 gegründete Firma Lottoland Limited sitzt zwar auch im Ausland, allerdings wird sie wohl etwas seriöser daherkommen als so. Lottoland selbst hat also nichts damit zu tun!

Wir jedenfalls haben noch nie offline oder online Lotto gespielt und daher schenken wir der Mail auch keinen Glauben. Nun ist die Frage, was damit bezweckt wird, wenn man antwortet.

Die Daten dieser Mail:
Betreff: Herzlichen Glückwunsch Ihr herrenlosen Fonds 1.200.000 Euro Kontact: lottoland.claimunit@googlemail
Absender-E-Mail: dpphrb@lottoland.com

So lautet die Spam-Mail:

Deine Ziehungsergebnisse

Sehr geehrter Gewinner
Ihr haben Sie eine nicht abgeholte Gewinne für im November letzten Jahres. Sie gewann €1.200.000 Euro [€1 Million, zwei hunderttausend Euro].

Hinweis: Dies ist die letzte Benachrichtigung für nicht abgeholte Zahlung. Wenden Sie für Ansprüche sich an unseren Beauftragten für Zahlung in Bangkok – Thailand sofort

Kontakt: Herr Raul Gomez
E-Mail: lottoland.claim.unit@googlemail.com

Herzlichen Glückwunsch,

Sie haben Anspruch auf den Mega-Jackpot für Februar ziehen: €40.000.000,00
Viel Glück und bis bald!
Dein Lottoland Team

Was steckt hinter dieser E-Mail?

Angebliche Lotto-Gewinne werden seit Ewigkeiten versprochen. In der Regel wird in den E-Mails allerdings direkt nach Kontoverbindungen, Ausweiskopien und Ähnlichem gefragt. Natürlich nur, damit der Gewinn überwiesen werden kann. Das alles müssen Sie so schnell wie möglich zusenden, denn ansonsten würden Sie Ihren Gewinnanspruch verlieren.

Oftmals sollen Sie sogar eine Gebühr vorab auf ein ausländisches Konto zahlen. Diese Gebühr soll dann, je nach Laune der Betrüger, für die angebliche Sicherheitsfirma sein, für den Anwalt oder Notar, Transfer … die Begründungen sind vielfältig.

Es ist wahrscheinlich, dass diese E-Mail etwas „harmloser“ ist und sobald Sie antworten, werden Sie nach diesen Dokumenten gefragt und erfahren dann die Höhe der Gebühr.

Fallen Sie bitte nicht darauf rein! Sie haben nicht gewonnen und werden niemals auch nur einen Cent sehen. Zusätzlich haben Sie Kriminellen all Ihre sensiblen Daten in die Hände gespielt und Geld bezahlt, welches Sie auch nie wiedersehen.

Antworten Sie auch nicht aus dem Grund auf die Mail, um denen auf der anderen Seite zu sagen, dass sie Sie in Ruhe lassen sollen. Damit machen Sie nur deutlich, dass Ihre E-Mail existiert. Im schlimmsten Fall werden Sie in ein Gespräch verwickelt und glauben tatsächlich an den zufälligen Lotto-Reichtum.


Artikel weiterempfehlen Artikel weiterempfehlen

Ähnliche Beiträge


Schreibe einen Kommentar