Fake-Rechnungen von OnlinePayment GmbH

Sie glauben, Sie haben alle Rechnungen bezahlt? Nicht, wenn es angeblich um die „OnlinePayment GmbH“ geht. Denn in deren Namen werden derzeit massig Fake-Rechnungen verschickt.

Fake-Mails der OnlinePayment GmbH

Fake-Mails der OnlinePayment GmbH

Mal wieder OnlinePayment GmbH

Ob im Jahr 2015 oder 2016, immer wieder geistern Rechnungen der Firma OnlinePayment GmbH durch das Netz, die alles andere als echt sind. Diese Firma gibt es ebenso wenig wie die genannte Forderung, weswegen Ihnen dringend dazu geraten sei, diese Mails zu ignorieren und sie umgehend zu löschen. Schon gar nicht sollten Sie dem Inhalt Beachtung schenken, wenn Sie nicht einmal etwas bestellt haben.

So lautet die PayPal-Mail

Sehr geehrte/r XY,

bedauerlicherweise mussten wir gerade feststellen, dass die Aufforderung Nr. 549353842 bislang ergebnislos blieb. Heute bieten wir Ihnen damit letztmalig die Möglichkeit, den ausbleibenden Betrag der Firma OnlinePayment GmbH zu decken.

Gespeicherte Daten:

Name
Adresse
PLZ und Stadt

Tel. (Nummer)

Aufgrund des andauernden Zahlungsverzug sind Sie angewiesen zusätzlich, die durch unsere Beauftragung entstandene Gebühren von 83,71 Euro zu tragen. Bei Fragen oder Anregungen erwarten wir eine Kontaktaufnahme innerhalb von 72 Stunden. Um weitete Kosten auszuschließen, bitten wir Sie den fälligen Betrag auf unser Bankkonto zu überweisen. Berücksichtigt wurden alle Buchungseingänge bis zum 14.07.2016.

Die Zahlung erwarten wir bis spätestens 19.07.2016. Falls wir bis zum genannten Datum keine Zahlung einsehen, sehen wir uns gezwungen Ihre Forderung an ein Gericht abzugeben. Alle damit verbundenen Zusatzkosten werden Sie tragen müssen.

Die vollständige Kostenaufstellung NR. 549353842, der Sie alle Einzelpositionen entnehmen können, ist beigefügt.

Sollten Sie den Rechnungsbetrag bereits vorab an uns gezahlt haben, ist dieses Schreiben nur für Ihre Unterlagen bestimmt.

Mit verbindlichen Grüßen

Rechnungsstelle Johann Winter

Woran Sie den Fake erkennen

Mal angenommen, diese Rechnung wäre echt: Die Mail kam am 15. Juli 2016 bei uns an und das Zahlungsziel ist mit dem 19. Juli 2016 angegeben. Dieses ist nicht im Rahmen der gesetzlichen Bestimmungen, denn Ihnen muss ein angemessener Zeitraum eingeräumt werden, um Ihre Rechnungen zu bezahlen. Üblicherweise sind das mindestens 7 – 14 Tage.

Doch auch alles andere an dieser Mail ist unseriös. So beispielsweise, dass Sie nicht korrekt angesprochen werden und Ihnen nicht verraten wird, um was für eine Rechnung es sich überhaupt handelt. Das erfahren Sie angeblich nur, wenn Sie die Zip-Datei im Anhang öffnen. Doch auch die wird keinen Aufschluss geben. Höchstens darüber, wie gut Ihr Anti-Viren-Programm ist.


Artikel weiterempfehlen Artikel weiterempfehlen

Ähnliche Beiträge


8 Responses to “Fake-Rechnungen von OnlinePayment GmbH”

  1. xirot sagt:

    Wo hat der Spamabsender denn die Adress und Telefondaten her? Ich habe auch solch eine Mail bekommen. Anrede, also Vor und Nachname, sowie Adresse und Telefonnummer stimmen. Wie kann das sein?

    • sharehouse sagt:

      Das ist eine gute Frage. Wahrscheinlich wurden die Daten irgendwo aufgekauft, z. B. durch unseriöse Firmen oder ein Datenleck.

  2. Lothar Palloch sagt:

    Ich bekomme auch gerade so eine dubiose Mail mit der Aufforderung 84,43 Euro zu bezahlen. Da ich keine offenen Rechnungen habe, weiß ich nun nicht, was ich tun soll. Absender ist Rechtsanwalt Online Payment
    Rechtsanwalt Philipp Grünewald
    Vielleicht können Sie mir einen Tipp geben, was ich tun soll
    Danke
    Lothar Palloch

    • sharehouse sagt:

      Guten Tag Herr Palloch, Sie sollen gar nichts tun. Diese „Rechnung“ ist ein Fake. Sie zielt nur darauf ab, dass Sie die Datei herunterladen und sich damit einen Virus oder Trojaner ziehen. Bitten tun Sie einfach gar nichts. Mit freundlichem Gruß, Ihr Spam-Info

  3. Pumuckel sagt:

    also bei mir ist die Tel Nr alt hab die nie ins inet geschrieben ausser damals im ebay & Mahnungen hatte ich schon ca 20 die zip nie geöffnet da sich ne ausführbare datei dahinter versteckt eine exe eben war für mich logo nicht zu öffnen & der inhalt des schriebs verrät schon das dies von gaunern zusammengeschustert wurde zudem weiß man ja das man niemand was schuldet aber die jungs werden immer professioneller mir gehts halt solangsam auf den sack & wandert ab jetzt automatisch in den Spam ordner Punkt

  4. Andreas Kramer sagt:

    Bei mir kam heute auch ganz frisch so ein Schreiben……lachwech.
    zu unserem Bedauern mussten wir feststellen, dass unsere Aufforderung Nr. 516741385 bis jetzt ohne Reaktion Ihrerseits blieb. Heute geben wir Ihnen hiermit letztmalig die Chance, den ausbleibenden Betrag unseren Mandanten OnlinePayment GmbH zu decken.

    Aufgrund des bestehenden Zahlungsausstands sind Sie angewiesen außerdem, die durch unsere Inanspruchnahme entstandene Gebühren von 66,26 Euro zu bezahlen. Bei Fragen oder Unklarheiten erwarten wir eine Kontaktaufnahme innerhalb von 48 Stunden. Um zusätzliche Kosten auszuschließen, bitten wir Sie den ausstehenden Betrag auf unser Bankkonto zu überweisen. Berücksichtigt wurden alle Buchungseingänge bis zum 20.03.2017.

  5. Rosmarie Nicolaus sagt:

    Ich habe heute von payment GmbH eine Mail erhalten, darin eine Geldforderung wie alle auf dieser Seite. Allerdings hab ich den Anhang geöffnet.Was nun?

  6. Herbert Hahn sagt:

    Habe heute die im Text beschriebene Mail mit der Zahlungsaufforderung von € 91,49 für eine Rechnung vom 19.08.2017 mit Androhung, die Sache einem Inkassobüro zu übergeben, wenn bis 25.08.2017 keine Zahlung erfolgt ist. Absender ist die „Online Pay GmbH – Sachbearbeiter Jan Harsherin.
    Also die Verbrecher sind wieder am Werk, auf keinen Fall den Anhang öffnen. Am Besten ist die Mail im Papierkorb aufgehoben.


Schreibe einen Kommentar