Vorsicht vor folgenden Spam-Schlagwörtern: Anwalt – Mahnung – Gewinn– Rechnung

In den letzten Tagen bekommen wir ungefähr die doppelte Anzahl von eMails mit eindeutigen Schlagwörtern. In der Betreffzeile oder im Absenderfeld erscheinen Keywords wie „Anwalt“, „Gewinn“, „Mahnung“, „Rechnung“, usw..

Die Spammer wollen so die Aufmerksamkeit des Empfängers auf die eMail lenken. Bitte um Vorsicht beim Öffnen der Anhänge oder Links.

Hier einige Spam-Schlagwörter die zurzeit vermehrt bei uns ins Postfach trudeln.

Anwalt, wichtig, Rechnung, Mahnung, Dringend, Ihr Anruf, Ihr Geld ist da, Bitte zurück Rufen, Geheime Nachricht, Ihre Überweisung, Gewinn, Letzte Mahnung, Wichtige Nachricht, Gutschein, Bitte öffnen, Sehr wichtig, Kündigung


Artikel weiterempfehlen Artikel weiterempfehlen

Ähnliche Beiträge


30 Responses to “Vorsicht vor folgenden Spam-Schlagwörtern: Anwalt – Mahnung – Gewinn– Rechnung”

  1. Feulner L. sagt:

    R. Feulner Ihre letzte Mahnung 19.06.2013

    Von:
    „Daniel Koch Anwalt“
    An:
    „R. Feulner“
    Datum:
    19.06.2013 12:07:11

    Sehr geehrte/r R. Feulner,
    unsere Anwaltskanzlei wurden von der Firma Klingel GmbH Online beauftragt die gesetzlichen Interessen zu vertreten. Die ordnungsgemäße Bevollmächtigung wurde notariell schriftlich versichert.
    17,00 Euro (nach Nummer 6175 RGV)
    21,00 Euro (Pauschalvergütung gemäß RVG § 6 Abs. 1 und 2)
    Durch die Bestellung vom 18.05.2013 haben Sie sich rechtlich verpflichtet die Rechnung in Höhe von 669,00 Euro an unseren Mandanten zu zahlen.
    Die Rechnung haben Sie bis jetzt nicht an das Konto von Klingel GmbH Online überwiesen. Des Weiteren sind Sie verpflichtet die Ausgaben unserer Beauftragung im vollen Umfang zu bezahlen.
    Wir verpflichten Sie in Kraft des Gesetzes den Gesamtbetrag auf das Konto von Klingel GmbH Online zu überweisen.
    Die Bankdaten und die Einzelheiten der Bestellung finden Sie im angehängtem Ordner. Für den Eingang der Zahlung geben wir Ihnen eine gesetzliche Zeitfrist bis zum 27.06.2013.

    Mit verbindlichen Grüßen
    Daniel Koch Inkasso Anwaltschaft
    Dateianhänge

    Rechnung fur R. Feulner.zip

    • Susanne sagt:

      So, habe gerade meine mails gelesen und eine mahnung von der kanzlei marvin graf bekommen. Re ueber rd. 550 euro! Habe angebl. Beim t-online. shop bestellt. vor 2 monaten. (Witzig ich lebe garnicht in europa). So ich habe den anhang nicht geoeffnet und leite alles an polizei und t-online weiter. Also take care!

  2. Jutta S sagt:

    Alexander Becker Inkasso-Buro schickte mir heute eine freundliche Rechnung über 299 Euro.

  3. Sarah sagt:

    Same here, nur von „Emilia Hofmann Inkasso-Buro“, beinahe der selbe Wortlaut 😉

    Sehr geehrte/r Sarah Xx,

    unsere Anwaltskanzlei wurden von der Firma Vente-privee Online GmbH AG beauftragt die finanziellen Interessen zu vertreten. Die ordnungsgemäße Bevollmächtigung wurde notariell schriftlich versichert.

    Mit der ausgeführten Bestellung vom 01.04.2013 haben Sie sich rechtlich verpflichtet die Rechnung in Höhe von 193,00 Euro an unseren Mandanten zu zahlen.

    13,00 Euro (nach Nummer 8963 RGV)
    21,00 Euro (Pauschale gemäß RVG § 3 Abs. 1 und 2)

    Die Rechnung haben Sie bis heute nicht an das Konto von Vente-privee Online GmbH AG überwiesen. Außerdem sind Sie gezwungen die Kosten unserer Beauftragung im vollen Umfang zu zahlen.

    Wir verpflichten Sie nach Gesetz den Gesamtbetrag auf das Konto unseren Mandanten zu überweisen.

    Die Bankdaten und die Einzelheiten Ihrer Bestellung finden Sie im angehängtem Ordner. Für den Eingang der Zahlung geben wir Ihnen eine gesetzliche letzte Frist bis zum 27.06.2013.

    Mit freundlichen Grüßen
    Emilia Hofmann Inkasso-Buro

  4. Wolfgang E sagt:

    Ich gebe diesen Verbrechern in der Regel eine kurze Antwort, die mindestens für 3 Beleidigungsklagen gegen mich ausreichen würde.

    „Leider“ hat mich noch keiner dieser Ganoven angezeigt.
    Wohlwissend warum!

    Übrigens: Selbst die örtliche Polizei riet mir, solche Mails zu löschen und KEINESFALLS den Anhang zu öffnen, da sonst ein Trojaner zum ungebetenen Gast wird!

  5. Susanne sagt:

    Habe nciht einmal dort bestellt, ist super danke.

    Rechtsanwalt Forderung für Susanne Ojxx 25.06.2013 Baby-walz GmbH Online
    Mit Zip Anhang

    Verehrte/r S. Ojxx,

    unsere Kanzlei wurden heute am 25.06.2013 vom Unternehmen Baby-walz GmbH Online beauftragt die gesetzlichen Rechte in Ihrer Angelegenheit zu vertreten Die Bevollmächtigung wurde anwaltlich schriftlich versichert.

    Mit der Bestellung vom 25.04.2013 haben Sie sich gesetzlich verpflichtet die Summe von 531,00 Euro an Baby-walz GmbH Online zu begleichen. Der Versand erfolgte an die angegebene Adresse und ist belegbar.

    Kosten unserer Beauftragung und die rechtlichen Mahnungen:
    2,00 Euro (Pauschalvergütung gemäß RVG § 7 Abs. 1 und 2)
    16,00 Euro (nach Nummer 5613 RGV)

    Die Summe ist bis heute nicht bei unseren Mandanten beglichen worden. Weiterhin sind Sie gezwungen die Ausgaben unserer Beauftragung im vollen Umfang zu bezahlen.

    Wir verpflichten Sie gesetzlich den gesamten Betrag auf das Bankkonto von Baby-walz GmbH Online zu überweisen.

    Die Kontodaten und die Einzelheiten Ihrer Bestellung sehen Sie im Anhang. Für den Eingang der Zahlung geben wir Ihnen eine gesetzliche letzte Frist bis zum 30.06.2013.

    Mit verbindlichen Grüßen
    Kim Schneider Baby-walz GmbH Online

  6. Jenny sagt:

    Hallo,

    Habe auch von Firma Vente-privee Online GmbH AG so eine Mahnung von über 600 EUR (!!)und heute von einer Anwälting Kiara Schmitt Anwalt eine Rechnung von über 700 (!!)bekommen, echt unverschämt, hoffentlich legt man denen bald das Handwerk!

  7. Heinrich A. sagt:

    Anwalt Ralph Meyer Inkasso für Bezug bei Comtech ist auch so ein Kandidat. Anhang im ZIP-Format – hier kann alles drin sein.

  8. Thomro sagt:

    Hallo zusammen,
    Ich bekomme auch seit kurzem diese Anwaltsemails. Da ich seit einigen Jahren bei jedem Dienstleister wo ich meine eMailadresse angeben muss eine eigene eMailadresse zuweise, war es für mich ein leichtes herauszufinden, das Groupon.de meine Adresse offenbar an unseriöse Adresshändler weiterverkauft hat. Möglichkeit zwei wäre das jemand bei Groupon.de die Daten gestohlen hat was auch nicht besser ist…

    Wer von Euch ist auch Groupon.de Kunde?

    Ich habe um eine schriftliche Stellungnahme von Groupon gebeten. Bisher keine Reaktion.

    Gruss
    Thomro

    • Sabine sagt:

      Hallo Thomro! Danke für den Hinweis auf einen möglichen Zusammenhang! Habe auch 2 Kostenrechnungen“ Anwaltschaft“ bekommen und natürlich gelöscht-Bin auch Groupon Kunde!Grüße Sabine

  9. Susanne K. sagt:

    Bekam heute von einem Niel Muller, so eine Mahnung.

  10. S.W. sagt:

    Heute bekam mein Mann auch so eine skurile E-Mail.
    Angeblich hat er für knappe 600€ bei TomTomOnline Gmbh geshoppt.
    Vertreten durch Lotta Heinrich Anwaltschaft.
    Komisch,wir haben ein festes Navi im Auto und ich benutze mein S3 als Navigation.
    Wir zahlen natürlich nicht!!!!!
    Diese FakeMails kennen wir schon mit Waldorf Frommer.
    Da sollten wir angeblich Filme runtergeladen haben.zu diesem Zeitpunkt waren wir im Urlaub.

    ABER DROHEN MIT VERBRAUCHERZENTRALE UND AKTE 2013 HILFT!!!!

    NICHT MEHR GEHÖRT!!!

  11. Anke B. sagt:

    Bei mir kam heute so eine Mail von Paul Schnittke Inkasso-Buro.

  12. Gabi H. sagt:

    Hallo,
    habe heute von „Jette Thomas Anwalt“ die untenstehende Mail erhalten.

    Die Absender-Email Adresse lautet:
    vwfahrerin @arcor.de

    Wie kann man den wirklichen Absender ermitteln?

    Freundliche Grüße

    Gabi

    *******************************
    Verehrte/r …,

    unser Anwalt-Büro wurden heute am 25.06.2013 vom Unternehmen Jako-o Shop Online GmbH beauftragt die gesetzlichen Interessen in Ihrem Fall zu vertreten. Die ordnungsgemäße Bevollmächtigung wurde notariell zugesichert.

    Durch Ihre Bestellung vom 02.04.2013 haben Sie sich vertraglich verpflichtet die Summe in Höhe von 251,00 Euro an unseren Mandanten zu überweisen. Der Versand erfolgte an die angegebene Adresse und ist belegbar.

    Die Leistungen unserer Tätigkeit und die rechtlichen Mahnungen:
    12,00 Euro (Pauschalvergütung gemäß RVG § 9 Abs. 1 und 2)
    15,00 Euro (nach Nummer 6436 RGV)

    Dem sind Sie bis jetzt nicht nachgekommen. Des Weiteren sind Sie gezwungen die Ausgaben unserer Beauftragung im vollen Umfang zu zahlen.

    Wir zwingen Sie in Kraft des Gesetzes den gesamten Betrag auf das Bankkonto unseren Mandanten zu senden.

    Die Kontonummer und die Lieferdaten Ihrer Bestellung sind im Anhang. Für den Eingang der Zahlung setzten wir Ihnen eine gesetzliche letzte Zeitfrist bis zum 30.06.2013.

    Mit verbindlichen Grüßen
    Jette Thomas Anwaltschaft

  13. Arthur R sagt:

    Sehr geehrte/r A.

    Die Lastschrift für Ihre Bestellung konnte nicht von Ihrem Bankkonto gebucht werden.

    Unsere Kanzlei wurde beauftragt den fälligen Betrag für Ihre Bestellung einzufordern. Der Rechnungsbetrag der Bestellung entspricht 387,86 Euro. Dabei wird Ihnen eine Mahngebühr von 22,00 Euro verrechnet und die Kosten unserer Beauftragung von 21,10 Euro.

    Wir geben Ihnen bis zum 17.08.2013 die letzte Möglichkeit die gesamte Summe zu zahlen. Falls Sie die Zahlung nicht tätigen müssen Sie mit weiteren Strafen rechnen.

    Weitere Einzelheiten Ihrer Bestellung und die Kontodaten sehen Sie im angehängten Ordner.

    Beigefügte Dateien
    – Inkasso Mahnung
    – Bestellung

    Mit besten Grüßen

    Anwaltschaft Marvin Graf. War auch eine zip Datei mit dran alles betrug !!!!!!

  14. Arthur R. sagt:

    Sehr geehrte/r A.

    Die Lastschrift für Ihre Bestellung konnte nicht von Ihrem Bankkonto gebucht werden.

    Unsere Kanzlei wurde beauftragt den fälligen Betrag für Ihre Bestellung einzufordern. Der Rechnungsbetrag der Bestellung entspricht 387,86 Euro. Dabei wird Ihnen eine Mahngebühr von 22,00 Euro verrechnet und die Kosten unserer Beauftragung von 21,10 Euro.

    Wir geben Ihnen bis zum 17.08.2013 die letzte Möglichkeit die gesamte Summe zu zahlen. Falls Sie die Zahlung nicht tätigen müssen Sie mit weiteren Strafen rechnen.

    Weitere Einzelheiten Ihrer Bestellung und die Kontodaten sehen Sie im angehängten Ordner.

    Beigefügte Dateien
    – Inkasso Mahnung
    – Bestellung

    Mit besten Grüßen

    Anwaltschaft Marvin Graf

  15. Mike B. sagt:

    Habe heute auch eine ähnliche Mail aufs Handy erhalten.
    Sehr geehrter Mxxxxxxxxxx,
    der Abzug von Ihrem Bankkonto für die Bestellung vom 26.7.2013 konnte nicht durchgeführt werden.
    Unser Anwaltsbüro blablabla

    Mit freundlichen Grüßen
    Anwaltschaft Oskar Ziegler

    und als Anhang eine zip Datei 🙂

    Solchen A************* die anscheinend Langeweile haben, sollte man ….. (das verbietet mir meine Erziehung, dies zu schreiben)

  16. magda sagt:

    könnt ihr helfen ich habe solch eine datei leider geöffnet und nun habe ich angst das da was ist und ich merke nix.

    habe auch mein antivirus program am laufen. zur zeit zeigt er mir keine funde an aber was ist wenn er keine findet und ich trotzdem auf nummer sicher gehen will das ich nix habe. habt ihr tips oder tricks wie ich weiter komme?

    danke euch im voraus

  17. Ingrid P. sagt:

    Habe heute auch was Nettes bekommen. War auch mal bei Groupon, habe aber leider mich zu spät wieder abgemeldet, sodass ich auch Opfer dieser Inkasso-mails bin. Dies hier ist die Dritte. Die anderen Beiden habe ich ignoriert. Bei der Ersten war ersichtlich, wo ich angeblich was bestellt hatte. Anruf dort >>>> Man sagte mir, dass sie bereits Strafanzeige gegen das Büro gestellt hatten.

    Sehr geehrte(r) xxxxxxx,

    Sie haben die Bestellung vom 03.07.2013 bis heute nicht beglichen. Die Rechnung konnte nicht von Ihrem Konto automatisch gebucht werden.

    Unser Anwaltsbüro wurde beauftragt des ausstehenden Betrag für Ihre Bestellung einzufordern. Der Rechnungsbetrag der Bestellung beläuft sich auf 254,56 Euro. Dabei wird Ihnen eine Mahngebühr von 18,00 Euro verrechnet und die Kosten unserer Tätigkeit von 46,71 Euro.

    Falls Sie die Überweisung verweigern sehen wir und gezwungen ein Gerichtsverfahren gegen Sie anzustreben. Sie haben bis zum 21.08.2013 die letzte Möglichkeit die Summe zu zahlen. Die Lieferdaten der Bestellung und die Bankdaten sind im Anhang.

    Mit verbindlichen Grüßen

    Daniel Schumacher Anwaltschaft

    Als Anhang dann ne zip-Datei!

  18. Jenny E. sagt:

    Habe jetzt auch zum 3. mal so eine E-mail bekommen von einem angebichen Anwalt.
    Ich werde da noch nichtmal mit Namen angesprochen und die Kanzlei gibt es überhaubt garnicht!

    Guten Tag Online Kunde,

    die automatische Konto-Lastschrift für die Bestellung vom 04.07.2013 ist leider storniert worden. Es wurden alle Buchungen bis einschließlich 21.08.2013 berücksichtigt.

    Der Rechnungsbetrag der Bestellung inklusive der Versandkosten beläuft sich auf 220,78 Euro. Unser Anwaltsbüro wurde gebeten des ausstehenden Betrag für Ihre Bestellung einzufordern. Zuzüglich wird Ihnen eine Mahngebühr von 24,00 Euro in Rechnung gestellt und die Gebühren unserer Tätigkeit von 42,42 Euro.

    Falls Sie die Überweisung weigern sehen wir und gezwungen ein Gerichtsverfahren gegen Sie anzustreben. Wir geben Ihnen bis zum 26.08.2013 die letzte Möglichkeit die Gesamtsumme zu überweisen. Die Lieferdaten der Bestellung und die Bankdaten sind im angehängten Ordner.

    Mit besten Grüßen

    Leo Beham Inkasso Anwaltschaft

    Anhang natürlich zip-ordner

    Jedes mal andere Summen und jedes mal ein anderer angeblicher Anwalt.
    Aber nie ersichtlich von wem oder sonnst irgentwas die forderungen bestehen sollten, echt dumm auch noch gemacht..

  19. kolobri sagt:

    genau den unten angeführten Wortlaut von Jenny nur mit anderem Betrag und Inkassoanwalt habe ich auch bekommen:

    Guten Tag Online Kunde,
    die automatische Konto-Lastschrift für die Bestellung vom 04.07.2013 ist leider storniert worden. Es wurden alle Buchungen bis einschließlich 21.08.2013 berücksichtigt.
    Der Rechnungsbetrag der Bestellung inklusive der Versandkosten beläuft sich auf 220,78 Euro. Unser Anwaltsbüro wurde gebeten des ausstehenden Betrag für Ihre Bestellung einzufordern. Zuzüglich wird Ihnen eine Mahngebühr von 24,00 Euro in Rechnung gestellt und die Gebühren unserer Tätigkeit von 42,42 Euro.
    Falls Sie die Überweisung weigern sehen wir und gezwungen ein Gerichtsverfahren gegen Sie anzustreben. Wir geben Ihnen bis zum 26.08.2013 die letzte Möglichkeit die Gesamtsumme zu überweisen. Die Lieferdaten der Bestellung und die Bankdaten sind im angehängten Ordner.
    Mit besten Grüßen
    Leo Beham Inkasso Anwaltschaft

    Anhang natürlich zip-ordner Handynummer 049 1234567 (oho)

    Aber nie ersichtlich von wem die Forderung angeblich kommt!

  20. Yvonne sagt:

    Ich habe heute auch eine Email erhalten von einem Marco von Kokeritz plus eine ZIP-Datei, die mein Antivir als Malware erkannt hat.

    Sehr geehrte(r) ….,

    Wichtige Infos zur Ihrer Bestellung.

    Sie haben die Bestellung vom 14.08.2013 bis jetzt nicht bezahlt. Der fällige Betrag konnte nicht von Ihrem Bankkonto automatisch abgezogen werden. Es wurden alle Geldeingänge bis zum 24.09.2013 berücksichtigt.

    Weitere Einzelheiten der PayPal Abrechnung und die Bankdaten sehen Sie im angehängten Ordner.

    Der Betrag der Bestellung inklusive der Versandkosten ist 215,33 Euro. Unsere Anwaltskanzlei wurde berechtigt das Geld für Ihre Bestellung einzufordern. Dabei wird Ihnen eine Mahngebühr von 26,00 Euro berechnet und die Gebühren unserer Tätigkeit von 17,17 Euro.
    Falls Sie die Zahlung nicht tätigen sehen wir und gezwungen ein Gerichtsverfahren gegen Sie zu eröffnen. Wir geben Ihnen bis zum 29.09.2013 die letzte Möglichkeit die Gesamtsumme zu überweisen.

    Mit besten Grüßen

    Marco von Kökeritz

    Habe an dem Tag auch nichts bestellt, da ich im Urlaub war. Bodenlose Frechheit ist das!!!!
    UND NATÜRLICH ZAHLE ICH NICHT!!!!!!
    FAKE!!!!

  21. hevoah sagt:

    Auch so einen Mist bekommen

    WICHTIGE INFORMATION ZU IHRER ABRECHNUNG.

    Sie haben eine nicht beglichene Rechnung bei der Firma Globetrotter GmbH
    vorliegen. Der Betrag konnte nicht von Ihrem Konto abgezogen werden. Es
    wurden alle Buchungen bis zum 24.09.2013 berücksichtigt.

    Weitere Einzelheiten Ihrer PayPal Rechnung und die Bankdaten finden Sie im
    angehängten Ordner.

    Die Gesamtsumme der Bestellung beläuft sich auf 289,04 Euro. Unsere
    Anwaltskanzlei wurde beauftragt des ausstehenden Betrag für Ihre Bestellung
    einzufordern. Zusätzlich wird Ihnen eine Mahngebühr von 22,00 Euro
    verrechnet und die Kosten unserer Tätigkeit von 16,62 Euro.
    Falls Sie die Zahlung nicht tätigen müssen Sie mit sehr erheblichen
    Bußgeldern rechnen. Wir geben Ihnen bis zum 27.09.2013 die letzte Chance
    die Gesamtsumme zu zahlen.

    Mit besten Grüßen

    Christian von Slandersberg

  22. perli sagt:

    Hallo,

    habe heute wahrscheinlich auch so einen Mist bekommen.
    Web.de hat mich darüber informiert.

    „Lieber WEB.DE Nutzer,

    eine an Sie adressierte E-Mail wurde von unserem Virenscanner
    als gefährlich eingestuft.

    Um weiteren Schaden für Sie auszuschließen, wurde die E-Mail gelöscht.

    Es folgen Details zu der betroffenen E-Mail:

    Von: „Tom Berger In Auftrag Anwalt“
    Betreff: =?utf-8?q?Ihre stornierte Bank-Lastschrift von A K=C3=BChn?= “

    Das ist doch mal etwas Gutes 😉

  23. steffi sagt:

    hab heut das bekomm

    Sehr geehrter Kunde Steffi S….,

    der automatische Abzug von Ihrem Bankkonto für die Bestellung vom 07.09.2013 konnte nicht durchgeführt werden. Es wurden Geldeingänge bis einschließlich 06.11.2013 einbezogen.

    Vorgangsnummer: 954422755
    Ausstehender Betrag: 225,00 EURO

    Weitere Einzelheiten der PayPal Rechnung und die Kontonummer zur Zahlung finden Sie in der beigelegten Datei.

    Die Gesamtsumme der Bestellung entspricht 225,00 EURO. Unsere Kanzlei wurde berechtigt den fälligen Betrag für Ihre Bestellung einzufordern. Zuzüglich wird Ihnen eine Mahngebühr von 24,00 Euro verrechnet und die Kosten unserer Beauftragung von 30,00 Euro.
    Falls Sie die Überweisung weigern werden wir umgehend ein Inkassobüro hinzuziehen. Sie haben bis zum 13.11.2013 die letzte Chance die gesamte Summe zu zahlen.

    Mit verbindlichen Grüßen

    Beauftragte Anwaltschaft Marvin von Slandersberg

  24. Böttcher sagt:

    Hallo Leute,

    habe auch schon 2 dieser dubiosen Anwaltschaft Emails bekommen. Habe seit einiger Zeit das Gefühl, das dieser Mist immer mehr zunimmt. Hier der Text der letzten Mail:

    Guten Tag …….,

    leider konnten wir bis heute keinen Zahlungseingang auf unsere Rechnung vom 02.01.2014 feststellen. Nummer der Bestellung: OW-18342574. Hoffentlich handelt es sich dabei nur um ein Versehen.

    Bitte überweisen Sie den fälligen Betrag ohne Abzüge bis zum 21.02.2014 auf unser Bankkonto. Der Rechnungsbetrag der Bestellung entspricht 316,00 Euro.
    Dabei wird Ihnen eine Mahngebühr von 17,00 Euro und die Kosten unserer Beauftragung von 37,11 Euro verrechnet. Falls Sie diesen Zahlungstermin nicht einhalten, werden wir Ihnen weitere Kosten des Mahnverfahrens und Verzugszinsen in Rechnung stellen müssen.

    Mit freundlichen Grüßen.

    Lennard Offenberg

    Natürlich ZIP Datei im Anhang.

    Papierkorb und weg!

  25. Bianca sagt:

    Ich habe fast genau dieselbe Nachricht bekommen. Rechnungsnummer und wann ich das bestellt haben soll, stand auch darin. 316,- Euro + 14,- Euro Mahngebühr sollen bitte schnellstmöglich bezahlt werden, sonst kommen noch Mehrkosten auf mich zu.

    Ich war erst total aufgeregt was ich denn da bestellt habe….
    Aber wenn es noch mehr geschädigte gibt….

  26. Bully sagt:

    Habe auch gerade diese Mail bekommen. Mache die Datei auch auf keinen Fall auf. Unglaublich was es doch für Menschen auf dieser Welt gibt. Als Absender ist auch bloß ,,Anwalt“ angegeben. Als Mail Adresse ,, benny067 @online.de “ ansonsten kann ich dazu nur sagen, wer als ,, Anwalt “ nichtmal eine richtige Wortwahl geschweigedenn Aussprache besitzt ist ja wirklich sehr glaubwürdig. Das ich nicht lache…

    Sehr geehrte …..
    leider konnten wir bis zum jetzigen Zeitpunkt keinen Zahlungseingang auf unsere Mahnung ZF44376959 vom 12.12.2013 feststellen. Bestimmt handelt es sich dabei um ein Versehen Ihrerseits.

    Zur Information Ihrer Bestellung:

    Die aufgeführte Entgeltforderung beruht auf Ihrer Bestellung im Online Shop unseren Kunden. Bei der Bestellung wurden folgende Daten gespeichert: Name, Ihrer Anschrift und E-Mail Adresse.

    Die Gesamtsumme der Bestellung ist 192,00 Euro. Wir geben Ihnen bis zum 07.02.2014 die letzte Chance, die gesamte Summe zu zahlen. Zusätzlich wird Ihnen eine Mahngebühr von 13,00 Euro und die Gebühren unserer Beauftragung von 47,22 Euro in Rechnung gestellt.

    Dabei haben Sie bestätigt, die im Vertrag zugrunde liegenden AGBs gelesen und akzeptiert zu haben. Ihr Widerrufsrecht haben Sie gar nicht, nicht fristgerecht oder unwirksam ausgeübt.

    Mit freundlichen Grüßen

    Maxim Sprenger


Schreibe einen Kommentar