Bizz “Fass ohne Boden” für Online Content LTD

Der BIZZ-Reporter Sebastian Höffner ist diesmal auf den Weg zur Internetfirma Online Content LTD, um den Preis “Fass ohne Boden” zu überreichen.

Einige ihrer Internetangebote:

www.tattoo-server.com
www.routenplaner-server.com
www.grafik-archiv.com
www.sudoku-welt.com
www.vorlagen-archiv.com

Hier könnt ihr euch das Video anschauen: MyVideo


1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars (Noch keine Votes)
Loading ... Loading ...
Artikel weiterempfehlen Artikel weiterempfehlen

Ähnliche Artikel


691 Kommentare zu “Bizz “Fass ohne Boden” für Online Content LTD”

  1. Christoph sagt:

    Vorsicht auf neue Seite
    Gehalts-rechner. de Natürlich von Online Content LTD

  2. Knut Mittelstädt sagt:

    Seit 12.12.07 neue Domain unter – fabrik-verkauf.de –

    Entgelt : 59,95 Euro

    Geschäftsführerin : Katarina D. aus Wiesbaden-Oberursel

    Firmensitz : Online Content Ltd. in Oberursel

    und die altbekannte Adresse in Reading

  3. Hannelore Will sagt:

    Warum hat der Moderator mit seinem Micro dem so gen. “Chef” die Türe nicht eingetreten? Dann hätten wir ihn jedenfalls einmal zu Gesicht gekommen. Das wollte der doch vermeiden, oder?
    Bei mir wollen “die” 59.95 Euro für eine angeb. Anmeldung auf der Routenplanerseite. Jetzt habe ich ein schreiben “ihrer” Rechtsanwältin Celine L., “Zuständige Zweigniederlassung München” (warum denn das?), Hauptndl. Mainz (ist doch nur eine Brück weit von WI entfernt!) erhalten. Kostenpunkt: 105,04 Euro.

  4. Chris sagt:

    Falls ihr Probleme haben solltet haben wir hier zwei Musterbriefe für euch, die ihr an die Online Content LTD schicken könnt.

    Musterbrief bei der Verbraucherzentrale Rheinlandpfalz für Volljährige
    Musterbrief bei der Verbraucherzentrale Rheinlandpfalz für Minderjährige

    Am besten ihr schickt sie per Einschreiben mit Rückschein.

    Viel Erfolg…
    Chris

  5. Walter Müller sagt:

    ich habe ebenfalls eine Rechnung per E-Mail von Online Content für die Nutzung eines Routenplaners von 59,95 erhalten, welcher ich per E-Mail wiedersprochen habe und habe daraufhin meine E-Mailadresse geändert.
    Trotzdem bekam ich Post an meine Hausadresse, die ich niemals angegeben habe, von einer Anwaltskanzlei Lürmann.
    Wie kamen sie an meine Adresse?
    Ich werde im Moment garnichts unternehmen und die Angelegenheit einfach ignorieren.

  6. Laura sagt:

    Ja, mir geht es genau so wie euch. Ich habe ebenfalls eine Rechnung per E-Mail von Online Content für die Nutzung eines Routenplaners von 59,95 erhalten, welcher ich per E-Mail wiedersprochen habe.
    Trotzdem bekam ich Post von einer Anwaltskanzlei Lürmann, eine Mahnung über 100 EUR. Obwohl mir schon “heiß” ist, werde ich nicht bezahlen.
    Die Gefahr ist, dass die Firma die Nutzung der Funktionen und Anmeldung beim Routenplaner geändert haben und jetzt die Kosten deutlich gezeigt werden. Was soll ich tun ?

  7. schulzi sagt:

    habe auch Post von der Anwaltsfirma bekommen ich soll 105.95 Euro zahlen. habe nie mit denen was zutun gehabt. Ich werde nicht zahlen !!!

  8. M. Hölscher sagt:

    Habe auch einen Routenplaner ausgedruckt und sitze nun auf einer Rechnung von 104,54 Euro. Werde sie auch nicht bezahlen, aber den vorgedruckten Brief absenden. Mal sehen, was pasiert.

  9. Thomas sagt:

    ich kann nur sagen, Danke Frau Celine Lürmann, die mit der *** Seite Routenplaner zu tun hat. Danke für das Papier womit ich meine Ofen anmachen kann. Dafür ist es gut, sie kann mir ruhig noch mehr schicken, brauch noch Papier damit es besser brennt. Ich geh nacher schön gemütlich zur Polizei und zeig die Firma Online Content LTD an. Und rufe auch noch die Anwaltkammer in Komblenz an und mach da noch so ein bisschen krach. Damit geht es mir wieder besser und ich muss sagen es macht mir sogar spaß!!!

    Leute seht es einfach locker und lasst euch nicht mit so ein *** belästigen!!

    Schöne Grüße

    Thomas

  10. irene sagt:

    heute bekomme ich ebenfalls eine rechnung für gedichte….alles zum preis von 59.95 – werde nicht bezahlen und schauen, wer den längeren atem hat.
    rege nich auch ein bisschen über mich auf!

  11. Jasmin sagt:

    Hallo ich habe hier das Forum gesehen und wollte mal fragen was ich machen kann. Ich habe auch am 08.10.2007 eine rechnung per E-mail und auch per Post über 59,95 € erhalten wegen einer angeblichen Anmeldung für einen Routenplanerservice.com. Nur habe ich nie so etwas gebraucht auch hatte ich zu dem zeitpunkt überhaupt kein Internet also habe ich mich nicht dazu geäussert gestern habe ich jetzt eine Mahnung von der Anwaltskanzlei Lürmann bekommen in dem steht das ich 104.84€ bis zum 17. 01 zu zahlen habe. Es ist echt der Hammer und ich weiß nicht so richtig soll ich jetzt zum Anwalt gehen muss ich es zahlen da sie ja meine Adresse rausbekommen haben die ich ja nie angegeben habe oder gibt es noch irgendeine Möglichkeit? Ich währe über einen Tipp sehr dankbar vielleicht wäre es nett und würde mich ein bißchen sicherer machen.

    Mfg Jasmin

  12. Sabine sagt:

    Hallöchen, keine Panik bei solchen Forderungen, ihr braucht garnichts zu tun. Antworten bringen sowieso nichts, denn die liest niemand. Diese *** erstellen dann nur wieder weitere computergenerierte Mahnungen. Also spart euch die Zeit.
    Solche Zeitgenossen leben von der Angst der “Zahlungssäumigen”, denn bedauerlicherweise gibt es wirklich Einige die zahlen. Man kann zwar eine Rückbuchung machen, aber die funktioniert nicht immer.
    Wie die an eure Adressen kommen, das ist garkein Problem, die werden irgendwo abgefischt. Überlegt mal wie oft ihr eure Adressen im I-net hinterlasst, natürlich auch bei Seiten, die kein Geld wollen und seriös sind. Ihr braucht nur mal an einem Gewinnspiel teilzunehmen, oder euch in Foren anzumelden. Für Profis ist das kein Problem da ranzukommen.
    Solche Sachen sind natürlich sehr lästig, aber man kann es getrost über sich ergehen lassen. Eine Anzeige ist natürlich nie verkehrt, aber leider sind die wahren Hintermänner fast nie greifbar, die sitzen irgendwo in Togo, oder Trinidad.
    Also nicht einschüchtern lassen, nie zahlen!!!!!! Es geht vorüber!

    lG
    Sabine

  13. Sabine sagt:

    …..oh hab noch was vergessen.
    Die Seite games-u-spiele .de gehört auch zu diesem Verein. Von dort bekam ich nette Briefe.

    lG
    Sabine

  14. Leonardo sagt:

    hy habe auch eine Rechnung von denen bekommen
    sagen ich war auf der seite tattoos-paradies.de und soll auch wie alle 59.95 zahlen.

    Habe ihnen mit rechtsanwalt und anzeige gedroht und ihnen gesagt das ich sie blockier und jede weiter mail ignoriere.

    habe nun nichts mehr von denen erhalten und hoffe es klapppt obwohl ich schon etwas ***** habe aber bezahle sicherlich nichts

    diese ******firma ist ja schon amtsbekannt daher rate ich jeden zahlt jaaa nichts ein!!!

  15. Christina sagt:

    Hi!
    Hab das gleiche bekommen, wie ihr. Bei mir ging es auch um Routenplaner. Erst 59,95€, dann mit Mahngebühren und dann mit Inkasso 104,95€.
    Ich bin dann zur Polizei gegangen und habe die Firma angezeigt. Der Polizist hat auch gesagt, ich soll auf keinen Fall zahlen.
    Hab gestern dann Post von der Staatsanwaltschaft bekommen. Die haben gefragt, ob ich sicher bin, dass ich keinen Vertrag abgschlossen habe. Außerdem stand in dem Brief, dass bereits 300 Anzeigen vorliegen und um alles nachzuvollziehen, benötigen sie meinen Compuetr. Ansonsten wird mein Fall erst mal abgeschlossen.
    Bin noch unsicher, wie ich mich jetzt verhalte.

    LG Christina

  16. Corinna sagt:

    Unser Sohn hatte zu dem Zeitpunkt, als er den Routenplaner bestellt haben soll (Fußgänger, hat keinen Führerschein), keinen Zugang zum Internet gehabt und war zusätzlich im Urlaub auf Mallorca. Nach dem “Letzte Mahnung” Brief kommt nichts mehr! Nicht reagieren, nicht unterschreiben (Unterschriften können so gefälscht werden). Dann passiert Euch nichts. Hoffentlich kann man bald gegen solche Leute vorgehen! Corina

  17. nina sagt:

    mein bruder – minderjährig – hat heute auch die email von tattoo paradies bekommen mit diesen 59,95 :(

  18. Tina sagt:

    Hallo,
    auch ich habe heute mit Verwunderung die Zahlungsaufforderung von Tattoos-paradies.de bekommen.
    Ich werde sicherlich nichts bezahlen…gut das es auch anderen so geht.
    Hab schon gedacht, ich habe was überlesen.
    Gruß tina

  19. Michael sagt:

    Hi,
    habe auch eine Rechnung über 59,95.- bekommen.Leider habe ich mich bei denen angemeldet,ohne zu sehen das das ganze kostenpflichtig ist.Ich werde nicht bezahlen und abwarten. Wenn einer noch einen Tipp hat,so danke ich jetzt schon mal für mich und alle anderen ,die mir noch folgen.

    Micha

  20. Verärgert sagt:

    War gerade auf der Seite Games-u-spiele.de, hab nämlich auch ne mahnung per email erhalten. Zu meinem entsetzen musste ich feststellen, dass dort unten folgendes steht:

    “Nur richtig eingegebene Daten nehmen am Gewinnspiel teil. Um Missbrauch und wissentliche Falscheingaben zu vermeiden, wird Ihre IP-Adresse 77.2.120.201 bei der Teilnahme gespeichert. Anhand dieser Adresse sind Sie über Ihren Provider: frbg-4d0278c9.pool.mediaWays.net identifizierbar. Durch Betätigung des Button “Jetzt anmelden” beauftrage ich games-u-spiele.de, mich für den Zugang zum Game-Archiv freizuschalten und soweit gewünscht, mich für das Playstation 3 – Gewinnspiel zu registrieren. Der einmalige Preis für einen Sechs-Monats-Zugang zu unserem Game-Archiv beträgt 59,95 € inkl. gesetzlicher Mehrwertssteuer.”

    War das schon immer der Fall? In den AGBs steht davon nichts….

    Ich werde die Mahnung ignorieren!

  21. Bastian sagt:

    ja erstmal danke dafür das ich nun weiß, das ich nicht der einzige bin hab echt schon hin und her überlegt ob ich mich nicht irgendwo vertan habe weil ja auch adresse und alles in der mail standen.
    Ich werde definitif nicht bezahlen das wäre ja noch schöner. ich finde es nur echt arm das man solchen *** nicht beizukommen scheint
    dieser typ müsste nur mal vor mir stehen …..

  22. Monika sagt:

    Ich habe auch eine Zahlungserinnerung über 59,95 Euro erhalten.
    Zahlen werde ich auch nicht. Habe einen Einschreibebrief abgeschickt und auch
    Antwort erhalten,daß ich zur Zahlung verpflichtet bin. Es handelt sich dabei
    um >Games-Spiele> auch diese Seite ist verseucht.
    Laßt Euch nicht einschüchtern ich tu’s auch nicht.

    Gruß Monika

  23. Kaddi sagt:

    Hi,
    habe auch ne Rechnung von tattoos-paradies.de bekommen, nun auch schon eine Zahlungserinnerung.
    Gut das ich diese seite gefunden habe, sonst hätte ich wohl bezahlt…
    Aber so wie sich das hier anhört warte ich erstmal ab.
    Kann mich nämlich bei beim besten willen nicht erinnern mich irgendwo angemeldet zu haben.
    Mal sehen was passiert.

    LG Kaddi

  24. Frank Fürst sagt:

    Hallo Zusammen!

    Gott Sei Dank bin auf diese Seite gestoßen. Ich habe schon an mich selber gezweifelt, ob ich so blöd war und einen Vertrag mit diesen Anbieter (Games-u-spiele) abgeschlossen habe
    Werde nicht bezahlen !!!

    Frank

  25. Christoph sagt:

    Ach mir fällt ein, das habe ich bei meinem Streifzug auch noch gefunden,
    um einige zu beruhigen:

    http://www.myvideo.de/watch/988765

    Kann euch versichern ihr müsst euch nicht regestrieren…. ;-)

    LG Christoph

  26. Uli & Florian sagt:

    Hallo,
    mein Freund und ich sind unabhängig voneinander auf zwei dieser Seiten hereingefallen. Einmal games-u-spiele.de und dann noch geburtstag-infos.de!!! Wir haben beide eine Rechnung von jeweils 59,90 Euro online erhalten, auf die wir beide mit der Nichtzahlung und der Löschung unserer Daten geantwortet haben. Die erste Mahnung kam dann in den letzten Tagen per Email. Heute haben wir uns dann erst mal im Netz über ONLINE CONTENT LTD. informiert und ich muß sagen, ich war erstaunt darüber, wieviele schon in die Kostenfalle getappt sind. Auf jeden Fall werden wir erst mal ignorieren und abwarten. Sollte noch einmal was kommen, werden wir sicher Anzeige erstatten und uns an den Verbraucherschutz wenden. Und natürlich nicht zahlen!!!
    Gruß Uli & Florian

  27. Andreas sagt:

    Hallo Sabine,

    hast du die Zugangsdaten für games-u-spiele bekommen bzw kannst sie anfordern?

    Mein Bruder hat nämlich auch eine Rechnung bekommen. Ich habe da angerufen und die meinten, dass der Service auch bereits genutzt wurde. Jedoch hat mein Bruder diese Login-Daten gar nicht besessen.

    MfG

    Andreas

  28. Janna sagt:

    Ok,noch eimal ähnliche Geschichte mit dem routenplaner-service. Im moment habe ich die letzte Mahnung bekommen und wahrscheinlich später bekomme auch den Post von der Staatsanwahltschaft. Soll ich in der Polizei gehen,um das zu melden? und wenn der Post kommt soll ich das unterschreiben?
    Wir sind so viele Leute mit gleichem Problem, vielleicht können wir alle zusammen gegen dieser Firma klagen!!!!
    Viel erFOLG
    janna

  29. Michael sagt:

    Habe auch eine Rechnung von games-u-spiele.de bekommen, obwohl ich nichts heruntergeladen hatte. Die wollen also für nichts das Geld. Ich hatte nach der Anmeldung bereits am nächsten Tag per e-mail widerrufen. Die haben den Widerruf nicht angenommen. Natürlich werde ich nicht bezahlen und hoffentlich auch sonst niemand mehr!
    Gruß Michael

  30. Tina sagt:

    Hallo,
    ich habe schon einen Kommentar zu “tattoos-paradies” abgegeben.
    Ich habe nun schon wieder eine Mahnung bekommen. Was soll ich denn machen ?
    Ignoriern und warten bis die Kosten immer höher wg. was auch immer werden?
    Was kam denn bei euch raus ???

  31. Schung sagt:

    Hallo,

    habe heute ebenfalls eine Mahnung über 64,95 € von Online Content LDT bekommen,
    habe sie kurzer Hand eingescannt,mich bei dennen per E-Mail (mahnung@routenplaner-server.com),gemeldet und dennen geschrieben das ich nicht bezahlen werde und Anzeige bzw. Strafanzeige bei der Polizei BW sowie der Staatsanwaltschaft Rheinl.Pfalz stellen werde.
    Habe mir dann die E-Mail Adressen von der Polizei sowie Staatsanwaltschaft im Internet rausgesucht und die mit in den Verteiler reingenommen und dennen mit Anhang der Mahnung alles gemailt.
    Ach ja die Verbraucherzentrale BW hat auch noch diese E-Mail bekommen,so mal sehen wie die reagieren.

    Schung

  32. Alex sagt:

    Hi hab da so ne rechnung cun Games & spiele bekommen kann ich war meines wissens aber nie auf dieser seite!die haben mir jezt ne lezte mahnung geschrieben hab aber nie vorher von denen gehört hat jemand woll ahliches mit denen zu tun gehabt und kann mir da mal nen rat geben????grus

  33. Bärty sagt:

    Ich hab ne Mahnung mit Aktenzeichen bekommen von der Firma online content….!!!
    Hab die ganzen emails von denen Ignoriert und nix gezahlt. Wie soll ich nun weiterverfahren??

  34. Bärty sagt:

    aso.. hab vergessen… die wollen jetzt von mir schon 105.13€.. die 59,95 hab ich ja nicht gezahlt!!

  35. Pia sagt:

    hab ebenfalls, wie die ganzen leute hier, eine rechnung gekriegt über 59.90 euro von games u spiele.de. werde gar nichts tun. wenn ein inkassoschreiben kommt, geh ich damit zur polizei. solche ***, also wirklich….ich will mir gar nicht vorstellen wieviele leute das schon bezahlt haben!!!

  36. Bjorn Wolff sagt:

    Haben von den Typen heut auch en Brief bekommen über ne Rechnung von 59,95 bekommen,hab da sofort angerufen und hab die da richtig fertig gemacht.Nur soll man den Mist bezahlen oder was macht Ihr.Weil irgentwie ist es doch schon komisch das die alle Daten haben etc.

  37. Biggi sagt:

    Hallo,
    bei mir war’s der gedichte-surver.
    Gleiche Firma gleiche Masche.
    Ok, ich habe mich angemeldet und wollte einfach mal schauen ob etwas für die Hochzeit meiner Schwester dabei ist. Das war im November 2007
    Zugangsdaten habe ich aber keine bekommen und dachte, funkt halt nicht. daß es etwas kosten sollte, war nicht ersichtlich.
    Wochen später, der Schock, eine Rechnung.
    Nach nochmaligem aufrufen des gedichte-surver und SUCHEN nach den Kosten habe ich auch gelesen, daß es vielen Anderen auch so geht wie mir.
    Ich habe daraufhin schriftlich per Einschreiben mit Rückschein widerrufen. Vorlage hierfür gibt es bei der Verbraucherzentrale.
    Der Brief ist NIE angekommen und auch nicht wieder zurück.
    Habe mehrere Mahnungen erhalten plus Gebühren und die Androhung eines neg Schufa Eintrags.
    Bin daraufhin zum Anwalt.
    Der hat mir geraten nochmal hilfsweise durch den Gerichtsvollzieher zu kündigen, da diese Kündigung rechtskräftig ist, wenn auch nicht zustellbar.
    Da ja sonst der angebliche Vertrag immer weiter läuft.
    Desweiteren habe ich meine Rechtsschutzversicherung um Kostenübernahme erbeten, falls es zum Prozess kommen sollte.
    Es ist ratsam beim Registeramt nachzufragen, ob die angegebene Adresse noch aktuell ist, da die firma wohl öfters Ihren Sitz ändert.
    Die letzte Mahnung hatte auch schon wieder eine andere Adresse.
    Dies ist zwar auch mit einigen Kosten verbunden, aber es kann ja auch nicht sein, daß diese Machenschaften unterstützt werden.
    Bezahlt wird jedenfalls NICHT.

  38. aydin sagt:

    hallo, bei mir derselbe mist und zwar mit games und spiele .de
    haben mir jetzt die letzte mahnung geschickt und da steht drin ansonsten inkassobüro!! was nun?

  39. Martin Kowollik sagt:

    Hallo,
    habe auch solch eine Rechnung vom Anwalt bekommen und war sehr geschockt!
    Habe in dieser Sache die Polizei eingeschaltet, der Polizei Beamte mit den ich gesprochen habe ist selbst davon betroffen! Und sehr an der Regulierung des Sachverhaltes interessiert…..

    ich empfehle euch auch so vor zugehen!!!!!!!!

  40. Andreas sagt:

    Hallo,
    seid mir nicht Böse, aber alle hier haben das gleiche Problem und Jammern nur rum. Bei mir betrifft es die ganze Familie. Wir brauchen Rat. Also bitte, wer kann uns helfen ?
    Ich für meinen Fall werde auf jeden Fall Anzeige erstatten und meinen Anwalt aufsuchen und um Rat fragen.
    Werde mich danach melden. Vieleicht hilft es den einen oder Anderen weiter.
    Gruß
    Andreas

    PS: Auf keinen Fall zahlen !!!!!1

  41. Nadja sagt:

    Hallo alle miteinander !!

    Auch ich durfte gestern einen Brief von RAin Frau Katja Günther im Auftrag der Firma LTD erhalten. Was für ein Witz ! Zuvor habe ich noch nicht einmal Mahnungen erhalten geschweige denn kenne diese Seite (games-spiele.de). Der große Witz an der Geschichte ist, dass ich an dem Tag der angeblich getätigten Anmeldung Geburtstag hatte und gar nicht daheim war. Wer meldet sich auch um 03:21 Uhr in der Nacht bei sowas an….

    Vor einiger Zeit hatte meine Bekannte das gleiche Problem. Ihr habe ich ein Schreiben an die Firma sowie an die dafür zuständigen RAes geschrieben. Bis heute hat sie nichts mehr von der Firma bzw. einer angeblich bestehenden Forderung gehört.

    Nun stehe ich selber in dem Genuss, ein Schreiben dort hinschicken zu können. Und Sorgen hege ich da weniger !! ;-) Als Rechtsanwaltsfachangestellte lernt man da doch allerhand, was Schuldrecht angeht. Alleine die Tatsache, dass hier nie die Geschäftsfähigkeit einer Person geprüft werden kann geschweige denn ein Verzug gem. § 288 BGB stattfindet sind neben anderen logischen Tatsachen mitunter der Hauptaspekt, weswegen wir uns entspannt und lächelnd zurücklehnen können. Diese Firma verstößt gegen sämtliche erdenkliche Gesetzesgebungen. Mit Sicherheit hat sich niemand dieser Firma bewusst angenommen.

    Ebenso ist darauf hinzuweisen, dass bzgl. dieser Firma mehrere Medienberichte bestehen (Pro7, bizz usw.). Wir sind also nicht allein !! ;-)

    Jeder, der einen guten Tipp für seine weitere Vorgehensweise benötigt, kann sich gerne bei mir melden. Vielleicht wäre es auch nicht schlecht, wenn man sich zusammenschließt und gemeinsam eine Strafanzeige gegen diese Firma stellt. Ich bin mir sicher, dass diese Sache wieder auf großes Interesse stoßen wird.

    Ich wünsche allen einen schönen Tag und ein angenehmes Wochenende

    Shining Greetz

    Nadja

  42. Kerstin sagt:

    Hallo,
    habe auch grad Rechnung von games und spiele bekommen, werde auch nicht zahlen und erst mal gucken, was passiert. Wenn schon so viele Anzeigen vorliegen, dann ist ja schon mal gut. Bin gespannt, was passiert.

  43. tweety sagt:

    hallo, habe gestern Post von einer Anwaltskanzlei erhalten (Katja Günther)

    Online ContentLTD. / mein Name
    Offene Forderung vom 30.07.2007

    diese Anwaltskanzlei vertreten die rechtlichen Interessen der Online Content, Wiesbadener Landstrasse 16, 65203 Wiesbaden-Amöneburg.

    Dieser Brief ist nicht einmal Unterschrieben, geschweige die Telefonnummer diese ist eine Servicenummer 01805-51199800 da wollen die nochmal einen ***. Die wollen von mir jetzt 106,17 Euro haben. Es war sogar gleich ein Zahlschein mit dabei welches ich sehr merkwürdig finde, und dieser Brief ist nicht einmal unterschrieben, weil er maschinell erstellt wurde. Dann drohen sie mir mit der Schufa, aber ich habe von denen keine Leistung bezogen. Es handelt sich um die Internetseite Gedichte-server.com. Wer kann mir weiter helfen wie soll ich mich denn jetzt verhalten.

    gruß tweety

  44. Vanessa sagt:

    hallo,
    ich bin erst 13 jahre alt und habe von games-u-spiele.de eine e-mail bekommen wo drauf steht das ich irgendwas mit 59.00.- bezahlen muss aber ich habe dort kein einziges spiel runtergeladen. Ist das nur *** oder voller ernst??und was soll ich jetzt machen, bis zum 28.01.2008 muss ich das bezahlen bzw. meine eltern!

  45. Vanessa sagt:

    bitte ich brauch so schnell es geht hilfe!!was soll ich jetzt machen?!?!

  46. Volker sagt:

    Hallo,

    habe Mahnung (Letzte Mahnung) als einzigstes Schreiben mit Geldforderung bekommen. Angeblich sei ich auf der Internetseite “Routenplaner-server.com” gewesen. Sicher ist jedoch, dass ich weder eine erste Rechnung noch eine Zahlungserinnerung bekommen habe. Weiterhin war ich noch nie auf der genannten Internetseite. Ich bevorzuge nur die Routenplaner Map24 bzw. Falk.

    Ich werde Strafanzeige gegen die Firma Online Content Ltd, Direktorin Katarina Dovcova, stellen. Angeblich gibt es bereits ein Sammelverfahren gegen diese Firma. Eine Mehrfertigung habe ich an die Verbraucherschutzzentrale Hessen geschickt.

    Ich denke die Direktorin Katarina Dovcova wird bald wieder verschwinden und eine andere Person wird namentlich die Geschäfte weiterführen.

  47. Luna sagt:

    Hallo zusammen,

    ich muss sagen, dass ich nun etwas erleichtert bin, ich zweifelte schon an meinem Verstand, weil ich mich nicht entsinnen konnte, bei routenplaner etwas geordert zu haben und am Freitag erhielt ich eine “letzte Mahnung”.

    Zahlen werde ich ganz sicher nicht, die bekommen ein Widerspruchsschreiben, von dem die Kripo und die Staatsanwaltschaft eine Kopie erhalten.

  48. Titch sagt:

    Meine Tochter hatte eine Rechnung und 3 Mahnungen von Online Content bekommen und die €59,95 bezahlt. Sie ist minderjährig – aber die Firma hat scheinbar ein automatisierten Brief , sind nicht darauf eingegangen immer das Gleiche gesagt wird – nicht mal den Namen stand drauf. Habe versucht das Geld von der Spk. zurückbuchen lassen geht aber nicht. Was kann ich tun?

  49. Hans sagt:

    Hallo, ich habe auch eine email diese firma betreffs eines Vertragsabschlusses über tatto-paradies.de erhalten in der die auch 59,95€ fordern . Diese war vom 21.01 2008 und behauptete ich hätte dort am 08.01 einen Vertrag mit denen abgeschlossen.

    Zwar war ich tatsächlich zu der Zeit mal auf deren Website, aber nur kurz, weil ich nach kostenlosen Tattoo photos gegoogled habe, und als ich das mit den 60€ sah natürlich weiterzog.

    Ich hab die auch schon angeschrieben und versuch sie auch telefonisch zu erreichen.

    Jetzt meine Frage: muss ich, ausser denen diesen Schönen Verbraucherzentralen Vordruck zu schikcen, noch irgendwas machen/beachten, oder kann ich´s dann einfach ignorieren, weil die mir sowieso nix nachweisen können?

    möcht nämlich nicht am ende noch auf anwaltskosten sitzen bleiben, da ich leider auch noch HartzIV empfänger bin.

  50. Julian sagt:

    Hallo hab auch ein Problem mit dieser Firma!!
    Ich googelte nach einer Cheats-Seite und fand diese von games-spiele.de
    Ich hab mich angemeldet. Doch es war nicht klar ersichtlich dass sie dafür Geld verlangen. Ich werde nicht zahlen!!!
    Dennoch frage ich mich ob ich nicht auch selber Schuld bin. Es steht nur in den AGBS dass sie Geld dafür verlangen.
    Aber hätte ich es besser gelesen hätte ich dass jetzt nicht am Hals. Sind die Mails von der Firma also berechtigt?
    Ich glaube aber nach wievor dass es ungültig ist dass nicht klar ersichtlich zu schreiben dass es kostet.

    Liebe Grüße Julian

  51. Stefan sagt:

    Hallo, mal an vor allem so die post der letzen Woche hier. Mir ist es ähnlich ergangen. Habe von denen für deren komischen tattoo site kürzlich ne rechnung mit mahnung gekriegt.

    In der Rechnung war nicht mal meine echte Postadresse angegeben, sondern eine Fantasieadresse deren Postleitzahl nicht mal exisitiert.

    Ich gehe daher davon aus dass die sich meine email entweder ausgedacht haben, aus irgendwelchen Datenbankkäufen haben, oder von bspw. Communityportalen abgeschrieben haben.

    Hier wurde ja schon viel hilfreiches gesagt. Grundsätzlich ist es so. Eine IP adresse, mit welcher die mir auch gedroht haben, beweist nur dass Ihr auf deren Seite wart(wenn überhaupt) nicht aber einen Vertragsabschluss.
    Ich habe mir mit denen einige giftige Emails geschrieben, und letztlich gefordert, dass wenn die wie sie behaupten Nachweise dafür hätten mir diese schriftlich zukommen lassen sollen.

    Daraufhin bekam ich nur eine weitere Email in der stand, dass ich mein mitgliedskonto auch vorzeitig auflösen kann, dies aber 5€ extra kosten würde. Auf die verlangten schriftlichen Beweise etc. wurde gar nicht mehr eingegangen.

    Wenn Ihr also dennoch post von einem vermeintlichen anwalt kriegt, mit der Kanzlei in Verbindung setzen, Beweise verlangen(umgehend) und je nach dem ob ihr lustig seid Strafanzeige stellen. Das könnt ihr aber im prinzip auch lassen, wenn ihr keinen Stress wollt,da die euch eh nix können.

    Übrigens, wenn man tattoo paradies und deren andere seiten mal als begriff bei google eingibt, bekommt man statt in den erstren treffen den link viel mehr die ganzen beschwerde seiten über die – das sagt ja schon alles.

  52. lucy555 sagt:

    Ich habe heute auch einen Brief von der Anwaltkanzler Lürmann erhalten.
    [...]
    Sie fordern nun von mir einen Betrag von 102,54 ein.
    Laut Poststempel ist der Brief am 3.1.2008 versendet wurde. Wegen Falschschreibung meiner Postleitzahl wurde dieser erst heute übermittelt.
    Somit stimmen selbst die Zeiträume der Zahlung nicht mehr überein.
    Da ich mich angeblich bei der Routenplaner–online.de Seite registriert haben soll.
    Ich habe dieses Verein Widersprochen, darauf wurde aber zu meinem bedauern niemals reagiert.
    !!Nun meine Frage!! Was sollte ich jetzt tun? Ist es notwendig an die Kanzlei ein Schreiben zu schicken?

    Habe zwar schon viel im Forum gelesen. Das ich darauf gar nichts schreiben soll. Es ruhen lassen soll.
    Aber ich möchte gern diese Sache beenden.
    Wer hat es geschaft nach dem Gerichtsschreiben ruhe zu haben?
    Bitte um Antworten :)

  53. igo sagt:

    habe heute auch mahnung von Anwaltskanzlei Günther, rechtsanwältin Katja Günther aus München bekommen mit der forderung vo 105,68 für mich nicht nachvolzihbahre handlung mit der drohung bei nicht bezahlen überfälligen forderungen an die Schufa holding ag in Wiesbaden zu übermitteln. gibts leute mit solche erfahrungen und was ich machen kann bitte um antworten

  54. Thomas sagt:

    Also ich bin auch gerade über das Gerichtsschreiben gestolpert in meinem Briefkasten. 105,21 € für die Tattoo-Seiten + Mahnung, Verzugszinsen und Anwaltskosten ABER der Anwalt heisst bei mit “Anwaltskanzlei GÜNTHER”… Adresse und alles ist in München, laut GelbeSeiten.de gibts die auch wohl an der Adresse Brienner Str. 44, D-80333 München. ABER, was mich jetzt stuzig macht, ist dass oben rechts 01805er Nummern stehen und im I-Net eine ganz andere, wo sich aber keiner meldet…

    Bin ich der einzige mit dieser Kanzlei???

  55. Kerstin Q. sagt:

    Hallo, habe heute ebenfalls einen Brief von der Anwältin Frau Katja Günther erhalten.Ich geb zu das ich mich bei Taatoo Paradies angemeldet hatte, wegen Tattoovorlagen.In den allgemeinen Geschäftsbedingungen stand nichts von Bezahlung da, sonst hätte ich mich als Arbeitslose nie dort angemeldet. Ich war schon vom ersten mal geschockt als eine mail kam und danach letzte Zahlungsaufforderung.Ich habe mich einfach nicht gezuckt, da ich mir sicher war das die seite umsonst ist. Ich lass mir das nicht gefallen und erstatte Anzeige bzw. lass das meinen Anwalt machen. Vielen Dank das Ihr es möglich gemacht habt über diese Firma aufzuklären.

  56. Nicci sagt:

    Hallöchen! Sehr erschreckend, dass es solche *** gibt, aber ich bin ja froh, dass ich nicht die Einzigste bin, die Probleme mit diesen *** hat ;)
    Ich war mal so frei und hatte mich im Oktober mal auf gedichte-server.com etwas umgeschaut und leicht naiv meine Adresse mit angegeben, wobei ich das gelassen hätte, wenn da eindeutig etwas von einer Zahlungspflicht bzw. was auch immer gestanden hätte. Das Beste ist, ich habe weder eine Rechnung erhalten und auch keine zwei Mahnungen – nein, alles was kam war eine sogenannte “Letzte Mahnung”, wobei ich da erstmal gar nichts wusste mit anzufangen. Natürlich habe ich nicht darauf reagiert, weil mir schon mehr als bewusste war, dass das nur *** sein kann. Zu meiner Überraschung kam gestern erneut ein Schreiben, allerdngs ebenfalls von der besagten Anwaltskanzlei Günther aus München. Auch da ist mir schwer bewusst, dass das wieder nur *** sein kann, denn keine Anwaltskanzlei (ganz egal wie groß diese auch sein mag) gibt eine 0180-Nummer an. Einerseits kann ich über diese *** nur Lachen, andererseits macht es mich auch traurig und wütend, denn sicherlich gibt es da draußen Geschädigte, die direkt zahlen und nichts dagegen tun, weil sie es auch nicht besser wissen.
    Ich werde mich jedenfalls an die Verbraucherzentrale wenden! Ich hoffe sehr, dass der Firma Online Content LTD (und auch allen anderen solcher Firmen) irgendwann das [...]

  57. Kirsche sagt:

    Hallo, was bin ich erleichtert nicht alleine zu sein.Habe gestern Anwaltschreiben bekommen,Anwaltskanzlei Günther, soll nun 104,91€ zahlen. Ich trottel habe doch nur Gedichte gesucht, jetzt habe ich den Mist. Na klar haben die auf meine E- mails und Post nicht reagiert. Immer nur sone standard Antworten zurück geschickt, die die anscheind jedem schreiben.Die sind kein Stück auf meine Fragen eingegangen.
    Abgesehen davon kamen die Mahnung in Abständen, wie man sie sonst nicht kennt. 2 Mahnung bekam ich per e- mail, am gleichen Tag hatte ich die 3 Mahnung im Briefkasten, mit der Anwaltsdrohung, das war Anfang Dezember. Jetzt kam das Schreiben vom Anwalt. Was nun? Mir kann doch bestimmt einer hier ein guten Rat geben.Ich wäre Euch sehr dankbar.Lg

  58. Birgit sagt:

    Ich habe ebenfalls am 02.02.08 Post von der [...] Katja Günther erhalten. 105,23€ will sie von mir. So lange nur Mahnungen eingehen kann ich nur sagen Papier ist geduldig .In Wiederspruch per Einschreiben gehe ich erst wenn das Ganze vom Gericht kommen sollte, was allerdings nicht passieren wird denn von da an müssen unsere “Freunde” in Vorkasse gehen.

  59. Manu sagt:

    hallo,

    es tut gut nicht der einzige zu sein der in solch ein fettnäpfchen getreten ist…
    habe heute nach einer `letzten Mahnung`Post von einer Rechtsanwältin Katja Günther aus München bekommen mit einer Zahlungsaufforderung von über 100 EUR bekommen. Nachdem ich eure kommentare gelesen habe werde ich natürlich auch nichts bezahlen.
    es ist schon traurig mit anzusehen wie sich solche *** auf kosten anderer bereichern. ich hoffe nur es gibt nicht allzuviel die auf diese *** reingefallen sind.
    ich danke euch

  60. daniela sagt:

    hallo,

    habe heute früh post von der anwaltskanzlei günther bekommen. soll 104,94 euro zahlen für die nutzung von vorlagen archiv.com. war nie auf der seite und weiß nicht wo die meine adresse her haben.
    meine ip nr. die da angegeben ist im schreiben stimmt auch nicht [...]!

    werde das schreiben meinem anwalt übergeben.

    bin einmal auf solchen *** reingefallen. nie wieder!

  61. Harry sagt:

    Hallo, habe heute eine Mahnung von Rechtsanwalt Katja Günther bekommen (105.28€). Wie weit geht das ganze noch. Kann mann denn dagegen nichts tun?
    Ich werde auf keinen fall zahlen!!! Ich habe auch nur so nach gedichte geschaut. Wäre für jede Hilfe dankbar!!!

  62. momo1953 sagt:

    Hallo, uns flatterte jetzt auch eine Mahnung der Anwaltskanzlei Günther ins Haus, ( 105,68) obwohl wir den Mahnungen per Einschreiben widersprochen haben. Die *** war ja, dass wir gar keine Rechnung erhalten hatten, sondern nach 4 Wochen eine Mahnung, nachdem die Einspruchsfrist natürlich abgelaufen war.
    Was uns interessiert, ist denn schon mal jemand verklagt worden oder hat einen gerichtlichen Mahnbescheid erhalten? Wurde dieser abgewiesen oder ist dieser Bande auch noch recht gegeben worden. Was kann man dem entgegensetzen?
    Ist es das Schreiben für Serviceleistung-Sittenwidrigkeit mit dem Urteil des Landgericht München?
    Wer weiß da mehr?

  63. Anke sagt:

    Hallo,
    Ihr könnt per E-Mail bei der Staatsanwaltschaft beim Landgericht in Wiesbaden unter Poststelle(at)sta-wiesbaden.justiz.hessen. de ein Verfahren gegen die Fa. Online Contend einleiten. Da laufen zwar schon über 300, aber je mehr desto besser. Dazu rät man in einem anderen Forum, sich bei den zuständigen Anwaltskammern über die Anwälte der Firma zu beschweren, die diese unverschämten Briefe zuschicken (Androhungen über Schufa Einträge). Mein Schreiben kam aus München von Frau Katja Günther. Die Adresse der Anwaltskammer ist : Rechtsanwaltskammer München, Tal 33, 80331 München.
    Meines Wissens nach kann eine Schufa Eintragung erst erfolgen, wenn die Fa. ein gerichtliches Mahnverfahren gegenüber jedem “Kunden” erfolgreich absolviert hat. Erst wenn auf eine gerichtliche Mahnung nicht zum Erfolg geführt hat, kann es zum Schufa Eintrag kommen. Ich versuche ruhig zu bleiben und es auszusitzen.

  64. Sommerset sagt:

    Hey…..
    habe mit Interesse eure Kommentare gelesen…..
    Mein Sohn ist in die Fänge geraten…wir haben heute Post von einer
    Rae aus München bekommen……
    ich werde mir den Gang zum Rae sparen und gleich Strafanzeige stellen….
    mal sehen was da so raus kommt…..

  65. Rüdiger Hofmann sagt:

    Moin moin,

    ich habe keinen Service dieser *** Firma genutzt und trotzdem eine Rechnung erhalten. Ich habe direkt Einspruch gegen die ungerechtfertige Forderung erhoben, Anmeldung war der 30.03.2007. Ich habe denen bereits im Vorfeld schriftlich mitgeteilt, das ich bei weiterer Belästigung Strafanzeige stellen werde.

    Heute abend war es soweit, ich habe Post von Anwaltskanzelei Katja Günther erhalten mit der Aufforderung 105,28 € innerhalb der nächsten 10 Tage zu bezahlen. Der Themenschwerpunk von RA Katja Günther ist das Strafrecht. Ich zittere bereits vor Angst und mir wird ganz bange.

    Da hilft nur eins, ich werde morgen Strafanzeige gegen die Firma NetContend Ltd stellen. Mittlerweile bin ich zu der Auffassung gekommen, das dies der einzig wahre Weg ist, um sich gegen diese Methode der *** zu wehren. Je mehr Strafanzeigen zusammenkommen umso größer die Wahrscheinlichkeit das endlich mal gehandelt wird. In diesem Sinne ……..

  66. Harry sagt:

    Hallo, bin echt froh dass ich nicht alleine bin. Wir sollten alle zur gleichen Zeit bei der Polizei Strafanzeige stellen. Um diese *** das Handwerk ein für alle mal zu legen. Vorallem die schon gezahlt haben sollten sofort Anzeige wegen Bertrugs erstatten. Ich werde nicht zahlen und wenn es bis zum Bundes- Verfassungsgericht gehen sollte. Schreibt doch mehr über eure Erfahrungen. Es hilft jeden der mit den *** zu tun hat!!!

  67. louise sagt:

    Hallo,

    ich bekam am 31. 1. die Aufforderung von der RA Günther. Betrag 104,91.

    Ich zahle nicht, werde Widerspruch einlegen.

    Tipp :
    MDR am 7.2. um 20 Uhr 15 Escher.
    Die Sendung behandelt ähnlich ***.

    louise

  68. müller sagt:

    habe heute auch schreiben von anwaltskanz
    lei katja günther bekommen wegen tattoo-paradies.de 105,21 euro
    habe angerufen die sekrätrin meinte mann könne frau günther nicht sprechen als ich meinte ich wohne um die ecke und würde dann mal vorbei kommen weil telefon mir zu teuer ist meinte sie die hätten kein büro oder sowas und adresse stimmt auch leider nicht also vergesset den*****

  69. alesig sagt:

    Auch wir haben vor Tagen Post von RA Günther bekommen. wir sind auch mit Euro 105,23 dabei. Hatte zuvor nach per Einschr. Rückschein an Online Content Ltd. geschrieben und wollte die Kopie der Bestellung einsehen – Schreiben blieb natürlich ohne Antwort. Werden jetzt auch Anzeige erstatten und zum RA gehen oder evtl. vorab Musterbrief von Verbraucherzentrale schicken.

    Ich hoffe wir bleiben alle in Kontakt.

  70. Ronny sagt:

    hallo zusamen
    ich hab gesehn das die hier auch die musterbriefe reingestellt haben.ihr braucht also nicht zu suchen.
    http://www.spam-info.de/musterbriefe-fur-online-content-ltd-every-gamecom-oder-routenplanercom/2008-02-05/
    viel erfolg

  71. Harry sagt:

    Spart euch den gang zum Anwalt, ich werde nicht zahlen und jede Rechnung oder Mahnung einefach sammeln bis etwas vom Gericht kommt. Dann kann mann einen Sammelklage anstreben!!!!

  72. Mahnung.. sagt:

    auch ich habe ´gestern 2 mal eine Mahnung online erhalten…und werde natürlich nicht zahlen!!!

  73. Mahnung.. sagt:

    wundere mich das nix per post sondern online kommt…

  74. Darja sagt:

    Ich habe auch am letzten Freitag eine Mahnung von der Anwaltskanzlei Günther erhalten und per e-mail direkt mal eine nette Mail dorthin geschickt..
    Ich werde aufgefordert 105,48 zu zahlen, für seine seite die ich nie besucht habe, mich daher auch nie dort angemeldet haben kann… nach meiner 1.mahnung, die sogleich auch die “letzte mahnung” war habe ich die firma aufgefordert mir sämtliche beweise zukomenn zu lassen, was sie natürlich nicht gemacht hat.. werde mich jetzt an die Verbraucherzentrale wenden…
    Ich weiß ja nicht in wie fern man da was machen kann, aber vllt könnten alle zusammen dagegen vorgehen?

  75. Darja sagt:

    achso noch was.. sollte es diese kanzlei tatsächlich geben und die wirklich die interessen dieser online content ltd vertreten, kann man dann auch nicht gegen den anwalt vorgehen? das dürfen die doch gar nicht?solche *** unterstützen….

  76. Marc sagt:

    Hallo,

    auch ich habe seit 2 Tagen Schwierigkeiten mit denen. Gestern war ganz unverhofft eine Mail mit Zahlungsaufforderung in meiner Box, es geht um die Seite “Berufe-Jobs”. Was mich wundert, die Hotline ist nie besetzt, nicht gestern, auch heute nicht, jede konstruktiv geschriebene Mail wird nie normal beantwortet, sondern immer als Standardantwort.
    Ich kann es auch nicht so ganz nachvollziehen, da könnte ich ja die Mailadresse von Freunden dort registrieren, einschließlich Adressangaben, nichts sagen und abwarten, wie die reagieren, um mir einen Scherz zu erleben. Wahrscheinlich kriegen die dann in einem Monat Rechnungen rein und wissen nicht warum.

    Hier im Internet stehen einige negative Sachen über die, schon viele haben Unglück mit denen erlebt, das alles werde ich ausdrucken. Zahlen werde ich nicht und sicher auch werde ich Behörden einschalten, wie auch die ARGE.

  77. Marc sagt:

    …noch eines möchte ich nachreichen, auch ich würde solange warten, bis was vom Gericht kommt und ggf. sollten wir alle hier eine Welle aufschlagen.

  78. mercedes sagt:

    hallo!

    so nun hat es auch mich getroffen und habe nun auch das schreiben vom anwaltsbüro katja günther erhalten..natürlich werde auch ich, mich jetzt zur polizei begeben und strafanzeige erstellen. sammelklage klingt natürlich auch sehr verlockend- schließe mich dem doch gern an..gebt mir info`s diesbezüglich.

    bis danni

  79. Christian sagt:

    ich habe auch von der Kanzlei Katja Günther eine “letzte Mahnung bekommen über 106,53 €, wg. Routenplaner über online content, also spannen wird es erst wenn ein gerichtlicher Mahnbescheid ind Haus flattert, dem muss man dann allerdings innerhalb von 14 Tagen wiedersprechen. Nur ich glaube nicht das dieser kommen wird weil mit den Kosten für den Mahnbescheid die Fa. Online Content in Vorlage gehen muss.

  80. Andi sagt:

    Hallo Ihr , also ich habe heute die zweite Mahnung von einer Anwältin bekommen. Erst war es Celine Lürmann mit 105,18 €. Jetzt bekomme ich Post von Katja Günther. Ist fast das gleiche Schreiben, es wurden nur Details verändert! Es ist aber auch eine Vertreterin der Online Content LTD. , nur jetzt sind es auf einmal 106,15 die ich bezahlen soll. Aber wie man(n) ja sieht man erreicht dort bei der Firma privat auch keinen. Toll für so einen Chef! Das die das nicht abschreckt, das gegen die schon so viele Anzeigen laufen? Komisch.. nun ich werd auch nicht bezahlen, da können die sich mal auf den Kopf stellen, soviel ist mal klar! Und so kann ich es nur weitergeben, nicht zahlen.

    Lieben Gruss an alle, Andi

  81. Georgy sagt:

    Hallo !
    Auch ich habe mich bei Routenplaner-server.com angemeldet. Und natürlich war auch mir nicht klar, dass dieser “Service” Geld kostet. Die Anmeldung erfolgte am 10.06.2007 und seit dieser Zeit bekomme ich regelmäßig Post der Fa. Online Content. Anfangs wurde ich noch freundlich aufgefordert zu bezahlen. Mittlerweile bekomme ich häufiger Post von Frau Günther. Wenn die irgendeine Chance sehen würden mit legalen Mitteln an das Geld zu kommen dann hätten sie schon lange geklagt. Gegen die Firma Online Content habe ich Anzeige wegen Betruges erstattet . Ich habe gerade noch mit der Staatsanwaltschaft Wiesbaden telefoniert und dort die Information erhalten, dass noch ca. 400 weitere Anzeigen gegen diese Firma vorliegen. Also Leute, zeigt diese *** an !!! Und auf keinen Fall bezahlen!!! Falls die Polizei diese Anzeige nicht aufnehmen will ( ist mir so passiert ) dann bitte darauf hinweisen, dass die Staatsanwaltschaft Wiesbaden bereits ermittelt. Dann klappts:-)

  82. Iris sagt:

    Hallo!Auch ich bin auf online content reingefallen und hab jetzt die 2. Mahnung bekommen bzw. die letzte Mahnung!War beim Routenplaner,bin mir aber nicht sicher ob ich mich angemeldet habe oder nicht!Soll jetzt auch schon 106,53€ bezahlen!Es ist schon komisch das man gegen diese Firma nicht wirklich was unternehmen kann!Hab natürlich jetzt Angst,das durch diese Sache meine Privatinsolvenz in Gefahr gerät!Glaube ich werde mein Anwalt einschalten und dann mal sehen!Oder gibt es noch andere Möglichkeiten?

  83. alexandra sagt:

    hallo, auch ich gehöre zu denen, die ständig post von online content ltd ins haus bekommt. die erste schriftliche mahnung kam vor ein paar wochen von celine lührmann, zu zahlen 106,53… heute eine neue “letzte” mahnung von der anwaltskanzlei katja günther… zu zahlen… immer noch 106,53… müssten da nicht neue mahngebühren zu kommen??? ich werde nicht zahlen, muß aber ehrlich zugeben, daß mir bißchen komisch dabei ist. aber ich habe keine leistungen in anspruch genommen (routenplaner-server-com). auf mein einschreiben mit rückschein, mit meinem wiederspruch, ist nie etwas zurückgekommen…
    hoffe bald ist mal ruhe…
    lese hier aber weiter um auf dem laufenden zu bleiben. lieben gruß alexandra

  84. Rosi sagt:

    Hi. Ich bin erst bei 106,15 Euro angekommen. Frau Günther ist echt fleißig. Wieso kann die Anwaltskanzlei Günther immer noch bei dem ganzen **** Spiel mitmachen?? Wenigstens die Kanzlei sollte man stoppen können.

  85. Marcus sagt:

    Das Stellenportal “Berufe-Job” ist ganz simpel aufgebaut, da stehen so einige der ganz großen Stellenportale untereinander. Mehr nicht, das ist keine selber organisierte Stellenbörse. Die großen Stellenbörsen erwarten kein Geld, schließlich sollen die Leute an Arbeit kommen. Die guten Stellenbörsen organisieren sich selber. Ich sehe bei denen gar keine Leistung für das Geld, würde ich für 59,95 ein top-Stellenportal vorfinden, wäre mir das den Betrag wohl wert, aber da ist nicht, außer der Hinweis auf andere Seiten.

    Ich hab heute bei dreien der großen Stellenbörsen angerufen. Es dauerte bestimmt 2-3 Minuten, bis ich den Verlauf meinem Gegenüber am Telefon erklärt hatte. Die wollten das intern ansprechen. Hätte ich eine Internetseite und andere würden damit Geld machen, wäre das nicht in meinem sinne. Schon gar nicht bei Jobangeboten. Die verkaufen Angebote anderer, die es nicht wissen.

  86. Lars Rinström sagt:

    Offensichtlich hat zum 01.02.2008 eine andere Rechtsanwältin die Aufgabe, möglichst viele zur Zahlung zu bewegen.

    Nach Boris Höller und Celine Lürmann tritt nun Katja Günther in Erscheinung im Inkassospiel des Frankfurter Kreises um M.B.

    Man verfährt wohl nach dem Motto NEUER ANWALT – NEUER VERSUCH!

    Also ich würde mir keine allzu großen Gedanken machen. Dieses “Unternehmen” ist ja bereits einmal mit einem Versuch gescheitert, gerichtlich eintreiben zu lassen (in Sachen Lebensprognose.de). Da gabs vom Richter gewaltig was auf die Mütze, und das würde bei den aktuellen *** nicht anders ausgehen.

    Das Unternehmen ist ja bereits bekannt wie ein bunter Hund:
    verbraucherrechtliches . de/2007/12/08/vzbv-gewinnt-gegen-online-service-ltd/
    forum.boocompany . com/viewforum.php?f=47
    forum.computerbetrug . de/showthread.php?p=220719#post220719

    Also keine Angst! Hunde, die bellen, beißen nicht! Die wollen nur spielen!

  87. Horst Nitzsche sagt:

    habe auch schon zwei Mahnungen erhalten.Eine erste Mahnung von der Anwalts-
    kanzlei Celine Lührmann-München im Auftrag der “Online Content LTD “(Routenplaner! ) .Nachdem ich Frau Lürmann schriftlich mitgeteilt habe.dass wenn ich noch ein Mahnung von ihr erhalten würde Anzeige gegen ihre Kanzlei
    wegen Beihilfe zum Internetbetrug erstatten werde war 3 Monate Ruhe.
    Huete erhielt ich nun eine “letzte Mahnung” von einer Anwaltskanzlei Katja Günther,
    München ebenfalls im Auftrag von Online Content LTD mit der Aufforderung
    106,53 € zu zahlen.Ich werde trotz dieser erneuten *** nicht bezahlen.
    Habe nur eine Frage:Warum geht unser ” Rechtsstaat” nicht gegen solche ***
    und ihre Erfüülungsgehilfen-Anwaltskanzleien vor?
    H.Nitzsche

  88. Daniel sagt:

    Ich habe heute auch eine Letzte Mahnung bekommen mit der forderung von 106,53€! Habe die erste mahnung ignoriert, die 59,95 kommen sollte! Werde auch anzeige erstatten! Und nix bezahlen! Wer lässt sich denn schon über den tisch ziehen, wenn er nix in anspruch genommen hat!

  89. Thomas sagt:

    …..ich bin auch auf die Geschichte mit dem Routenplaner hereingefallen. Habe bereits die 2. Mahnung der Kanzlei Katja Günther über 106, 45 erhalten. Ich werde auf gar keinen Fall bezahlen. Bin mal gespannt, ob ich tatsächlich einen gerichtlichn Mahnbescheid erhalte. Erst dann werde ich mr ernsthaft Gedanken machen. Ansonsten bleibe ich so etwas von entspannt.

  90. Julian sagt:

    Oh ich hoffe das klärt sich für mich und alle hier auf. Hab ewig keine Emails mehr bekommen hab aber Angst vor dem ganzen Arbeitsaufwand der bei Briefen,Mails etc. auf mich zu kommen wird sollte da noch was kommen….

  91. Anna sagt:

    Hallo… Ist zwar schrecklich.. aber doch beruhigend… Ich krieg seit geraumer Zeit auch Briefe von so genannter “Kanzlei”.. und auch von Katja Günther… allerdings habe ich mich aus versehn mal bei berufs-wahl.de angemeldet..soll von eine gewissen Firma Online-Service Ltd, wo natürlich auch nirgendswo sichtbar war, dass es geld kostet.. jetzt drohen die mir mit strafrechtlichen Schritten… Ich hab zwar schon einwenig Schiss.. aber werds ignorieren… Hoff es steht nicht morgen einer vor der Tür.. hehe

    Also.. am besten glaub ich nirgendswo mehr anmleden..

    In diesem Sinne.. wenn einer auch mal was von denen gehört hat oder bekommt.. sagt bescheid.. so zu Beruhigung.. ;)

  92. Berthold sagt:

    Hallo.
    Vor ca. 7 Wochen habe ich eine “letzte Mahnung” von der Anwaltskanzlei Lürmann bekommen, die Netcontent verteten hat (in meinem Fall Online Content LTD: routenplaner-server.com). Dieser Kanzlei habe ich zurückgeschrieben (incl. Musterbrief der Verbraucherzentrale), dass ich nicht zahle, kein rechtmäßiger Vertrag zustande kam, und die sich ihren Mandanten mal genauer anschauen sollen und diverse Internetadressen beigefügt. Bis gestern nichts gehört und jetzt kommt von einer anderen Anwaltskanzlei, namentlich Anwaltskanzlei Katja Günther wieder eine “letzte Mahnung”.
    Das Porto für meine Antwort hätte ich mir dann doch sparen können.

    Dass Online Content LTD einfach nur ***, ist aus diversen Beiträgen deutlich geworden. Was mich wirklich ärgert, ist dass sogar zugelassene Anwaltskanzleien die *** unterstützen und den *** spielen.
    Es wundert mich nicht, dass einige aufgrund der Drohungen, [...] dann doch zahlen. Wenn Online Content fleißig Mahnungen verstreut, kommt auch mal was zurück.
    Wegen der Anwaltskanzlei Katja Günther werde ich eine Beschwerde bei der Rechtsanwaltskammer München einreichen und das möchte ich auch allen Lesern nahelegen:
    Rechtsanwaltskammer München
    Tal 33, 80331 München, Telefon: 089/53 29 44 0
    info@rak-muenchen.de

    Mein Tipp: nichts zahlen und die Anwaltskammer auf die Anwälte aufmerksam machen, die Online Content vertreten.

    Always Look on the Bright Side of Life

  93. wespex sagt:

    alles ignorieren. seit dezember 2004 kein einziger mahnbescheid vom gericht. bisher nur schreiben von ra höller, ra, lührmann, ra günther. habe mich jedesmal per fax beschwerd bei schufa und der jeweils zuständigen anwaltsvereinigung. 2 ra haben schon entnervt aufgegeben mal sehen wann ra günther die schnauze voll hat. anzeige bei polizei bringt nichts . eine rechnung schreiben ist keine straftat. bombadiert einfach die ra kammer münchen und die schufa mit faxes so das denen täglich um 9.00h das papier ausgeht, sachlich und höflich bleiben .ein gerichtlicher mahnbescheid kommt garantiert nie zu euch. kopf hoch wespex

  94. Georgy sagt:

    Anzeigen bringt doch was! Die Staatsanwaltschaft Wiesbaden ermittelt seit einiger Zeit. Da geht es nicht darum irgendwelche Rechnungen zu schreiben, sondern darum Menschen vorsätzlich zu täuschen. Je mehr Betroffene sich dagegen wehren desto größer die Chance das mal was passiert. Falls es zu einer Verurteilung kommt , können auch diejenigen die bereits bezahlt haben versuchen ihr Geld zurück zu bekommen. Und zum Schluß noch mal : Auf keinen Fall bezahlen!!!!

  95. daniela sagt:

    seht heute mal auf der startseite von aol nach. dort wird genau dieses thema behandelt. bisher von 750000 fällen kein einziger gerichtlicher mahnbescheid. wenn nur 50% von denen bezahlt haben dann können die gut damit leben.

  96. Harry sagt:

    Ich werde heute auch mal zur Polizei gehen und mich über eine Anzeige beraten lassen. Je mehr Anzeigen vorliegen desto besser für uns alle!!!

  97. Michael sagt:

    Ich habe ein Schreiben von der Anwaltskanzelei Günther bekommen,ich soll eine offene Rechnung von 106.00 Euro an Online Content bezahlen da ich mich mal im Guten glauben es sei kostenlos mich bei every-com Games Seite eingetragen .Als eine Rechnung kamm habe ich gekündigt ,und jetzt kommt der Anwalt und wiel Geld. Mann solte die *** mal aus dem Verkehr ziehen !

  98. sebastian Zimmert sagt:

    Hallo Leute…
    Ich finde es echt übel das soviel darauf reinfallen und ich somit nicht der einzige bin.Habe auch gestern eine Letzte mahnung bekommen von der Anwaltskanzlei.bin mal gespannt wie das weiterläuft…man bekommt schon immer schiß wenn man das richterliche zeug, shufa eintrag usw liest…

    MFG

  99. Manfred Weber Leichlingen sagt:

    Ich habe am 05.02.2008 eine zahlungsaufforderung über 59.95€ von der fa.Online Contend Ltd bekommen.Ich habe daraufhin Einspruch eingelegt. Ich kann mich nicht entsinnen mit der Firma einen Vertrag
    gemacht zu haben lediglich bei einem Preisausschreiben mitgemacht.Daraufhin bekam ich
    eine Rückantwort das ich zur Zahlung verpflichtet sei.Ichwerde die Rechnung nicht
    bezahlen.

  100. Martin sagt:

    ACHTUNG !! Neue Seite , Gifs & Cliparts download , grafik-archiv.com , von Online Content Limited, jetzt 61440 Oberursel/Ts. hat die gleiche Masche drauf!
    VORSICHT !!
    Auch reingefallen, bezahlt wird nicht !


Hinterlasse eine Antwort