Google Search Quality – Gefälschte Index Entfernungs-eMail

Momentan kursieren gefälschte eMails vom Google Search Quality Team und lassen bei jedem Webmaster das Herz schneller schlagen. „Entfernung Ihrer Webseite www. spam-info .de aus dem Google Index“ war der Betreff von der gefälschten Spam-Absenderadresse „Google Search Quality DO NOT REPLY“ (DONOTREPLY@gmail.com).

Angeblich wird bei meiner Domain ein Redirect benutzt, was gegen die Google Richtlinien verstößt. Wer möchte schon gerne aus dem Google Index fliegen, daher nimmt man diese eMail ernst und liest alles sorgfältig durch. Es wird sogar behauptet, dass bestimmte Webseiten zeitlich befristet aus den Google Suchergebnissen schon entfernt wurden. Ich kann euch beruhigen – die Spammer haben einfach die Google Abmahnungsvorlage benutzt.

Die ersten gefälschten Google Search Quality eMails kamen aus Italien. Anscheinend wurde bei der ersten Google-Spam-Welle der Dateianhang vergessen, dafür habe ich heute die gleiche eMail drei mal aus der Ukraine und Brasilien bekommen. Den Dateianhang „google webmastertools.zip“ würde ich auf keinen Fall öffnen – oder hat jemand Lust auf einen Trojaner?

Sehr geehrter Seiteninhaber oder Webmaster der Domain www.spam-info.de,

bei der Indexierung Ihrer Webseiten mussten wir feststellen, dass auf Ihrer Seite Techniken angewendet werden, die gegen unsere Richtlinien verstossen. Sie finden diese Richtlinien unter folgender Webadresse:

http://www.google.de/webmasters/guidelines.html

Um die Qualitaet unserer Suchmaschine sicherzustellen, haben wir bestimmte Webseiten zeitlich befristet aus unseren Suchergebnissen entfernt. Zurzeit sind Seiten von www.spam-info.de fuer eine Entfernung ueber einen Zeitraum von wenigstens 30 Tagen vorgesehen.

Wir haben auf Ihren Seiten insbesondere die Verwendung folgender Techniken
festgestellt:

*Seiten wie z. B. spam-info.de, die zu Seiten wie z. B.
http://www.spam-info.de/index.htm mit Hilfe eines Redirects weiterleiten, der nicht mit unseren Richtlinien konform ist.

Gerne wollen wir Ihre Seiten in unserem Index behalten. Wenn Sie wollen,, dass Ihre Seiten wieder von uns akzeptiert werden, korrigieren oder entfernen Sie bitte alle Seiten, die gegen unsere Richtlinien verstossen. Wenn dies erfolgt ist, besuchen Sie bitte die folgende Webadresse, um weitere Informationen zu erhalten und einen Antrag auf Wiederaufnahme in unseren Suchindex zu stellen:

https://www.google.com/webmasters/sitemaps/reinclusion?hl=de

Anbei erhalten Sie ein Google Webmastertool um Ihre Seite erneut zu indexieren.

Google Search Quality Team
Kopie an: xxx@spam-info.de


Artikel weiterempfehlen Artikel weiterempfehlen

Ähnliche Beiträge


7 Responses to “Google Search Quality – Gefälschte Index Entfernungs-eMail”

  1. Benni sagt:

    Hi,
    ich hab die Mail auch bekommen und das mittlerweile schon dreimal 😉 Aber alle mit blabla entfernung der webseite aus google index blabla. Ich hab mir echt schon Sorgen gemacht.
    Mein Antivirusprogramm hat dann auch bei dem Versuch, die google webmastertools.zip zu öffnen auch gleich gemeckert. Wollt mal schauen, was passiert 😉

  2. Tine sagt:

    PC-Welt meint das im Dateianhang kein Trojaner ist. Die warnen, dass es sich aber bald ändert. Am besten jede Google Search Quality EMail löschen.

  3. Karsten Schmidt sagt:

    Hallo,

    danke für die Info! Habe eben auch so eine email bekommen. Meine Seite ist sehr sauber, dennoch machte es mich natürlich sehr nervös. Die Nachricht wurde bei mir als Spam erkannt und bevor ich öffnete, googelte ich erstmal „Google Search Quality DO NOT REPLY“ und fand diesen Eintrag! Habs gleich gelöscht!

  4. Hans sagt:

    Habe eben auch so eine mail bekommen, verdächtig erschien mir, daß wir weder irgendwas unerlaubtes machen, noch daß es diese Seite überhaupt gibt. Trotzdem wird man nervös…. ärgerlich, daß es DIESE Info nicht auf der Google Seite gibt!!!!!!
    Man kommt an alle möglichen Mailforms, aber keine HILFE, und keinen TROST 😉

    Da hätte G. mal Potential, was zu verbessern : Kundenkommunikation!
    Danke an diese Info hier!/gebookmarkt

  5. Eva sagt:

    Tausend Dank für die Info. Habe heute besagte Mail erhalten, bisher ohne Anhang, den ich sowieso nicht geöffnet hätte. Bin aber schon erschrocken, da ich noch ncht sehr lange webmaster bin. Habe sofort gegooglet und bin dann u.a. auf eure Info gestoßen. Jetzt kann ich wieder ruhig schlafen :-) Allerdings sollte Google selbst dafür sorgen, dass die Leute über diesen Schrott informiert werden! Dass die sich da in Schweigen hüllen, finde ich nicht so prickelnd!

  6. jokus sagt:

    hier mal noch ne info von google:

    http://googlewebmastercentral-de.blogspot.com/2007/05/deutsche-webmaster-mit-falschen-penalty.html

  7. Ursula sagt:

    Habe schon diverse Mail dieser Art bekommen und heute sogar eine Erinnerung. Was mich stutzig macht ist, dass innerhalb der Mail auch meine richtige Mailadresse aufgeführt ist.

    Beruhigt mich jetzt, dass ich die Mails nichts zu bedeuten haben und ich sie löschen kann.


Schreib einen Kommentar