PayPal.de: Neue gefälschte Aktivierungs-Mails von paypal@paypal.de unterwegs

Kaum waren ein paar Tage Ruhe sind erneut gefälschte PayPal-E-Mails im Umlauf. Unter dem Betreff “Fortsetzung blockiert” verschickt der Absender paypal@paypal.de zahlreiche Nachrichten und fordert den Adressaten auf, sein Konto zu aktivieren. Wir könnten die PayPal-Mail schnell als Fälschung identifizieren und erklären woran auch Sie diese Phishing-Nachrichten erkennen.

Ähnliches Design aber der Name

Auf den ersten Blick erscheint das Design der Mail stimmig zum Original, doch spätestens bei der Anrede sieht der geübte Adressat, das etwas nicht stimmt. Während eine echte PayPal-Nachricht den Empfänger mit seinem echten Namen anredet, spricht die Mail von paypal@paypal.de einfach nur von “Hallo”.

PayPal

PayPal fragt per Mail nicht nach persönlichen Daten (Screenshot der oiriginal-PayPal-Internetseite)

Schlechte Übersetzung ins Deutsche

Nach der Anrede folgt ein Text in gebrochenen Deutsch, der den Empfänger zur Aktivierung seines Kontos aufruft. Angeblich seien Paypal ungewöhnliche Gebühren für eine Kreditkarte aufgefallen. Das Unternehmen habe demnach schon mehrere Mahnungen versendet. Mit dieser letzten Mahnung solle man sich nun bei seinem Konto anmelden. Im Anschluss würden weitere Schritte zur Aktivierung folgen.

Natürlich folgt wieder ein Link “Gehen Sie zu Ihrem Konto”. Dieser führt jedoch nicht zur offiziellen PayPal-Seite, sondern zu einer Seite von energy-assessors-nottingham.co.uk. Aber auch hier gilt: Nicht auf den Link klicken und den dann folgenden Aufforderungen nicht nachgehen!

PayPal – Bitte bestätigen Sie Ihre persönlichen Daten

Hallo

Im Rahmen unserer Maßnahmen zur Gefahrenabwehr, regelmäßig Bildschirm Aktivität PayPal.
Wir bitten um Informationen über Sie aus dem folgenden Grund :

Unser System erkannt ungewöhnliche Gebühren für eine Kreditkarte in Verbindung mit Ihrem PayPal-Konto.

Dies ist die letzte Mahnung, sich bei PayPal. Dies ist die letzte Erinnerung an bei PayPal anmelden. Sobald Sie den Zugang werden wir Maßnahmen, um den Zugang zu Ihrem Konto wieder.

Einmal verbunden, folgen die Schritte zur Aktivierung Ihres Kontos !
Vielen Dank für Ihr Verständnis, da wir der Account-Sicherheit zu gewährleisten arbeiten.

Das Verfahren ist sehr einfach :

Klicken Sie auf den Link unten, um einen sicheren Browser öffnen.
Bestätigen Sie, dass Sie der Inhaber des Kontos sind und folgen Sie den Anweisungen.

Gehen Sie zu Ihrem Konto

PayPal stellt bestimmte Fragen nie

Um sich für Phishing-Mails zu schützen, hat PayPal eine Liste mit Fragen aufgestellt, die das Unternehmen nie in einer E-Mail nennen würde. Allgemein werden Sie von einer offiziellen PayPal-Nachricht nie aufgefordert, persönliche Daten herauszugeben. Dazu gehören etwa folgende Informationen:

  • PIN oder TAN
  • Kreditkartennummern
  • Kontonummern
  • E-Mail-Adressen
  • Passwörter
  • Ihren vollständigen Namen

Hilfe bei gefälschter Paypay-Mail

Sollten Sie auch eine gefälschte Nachricht von Paypal erhalten haben, können Sie diese an taeuschung@paypal.de weiterleiten. Zudem sollten sie die Phishing-Mail löschen und die Bewegungen auf Ihren Konto auf Unregelmäßigkeiten überprüfen. Ein Post unter diesen Artikel warnt zusätzlich andere Nutzer.


1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars (3 Votes, durchschnittlich: 4,33 aus 5)
Loading...Loading...
Artikel weiterempfehlen Artikel weiterempfehlen

Ähnliche Beiträge


20 Kommentare zu “PayPal.de: Neue gefälschte Aktivierungs-Mails von paypal@paypal.de unterwegs”

  1. Ehmsammler sagt:

    Ich bekomme seit nun mehreren Wochen diese “plumpen” mails von
    paypal@paypal.de,

    Ich habe gar kein Konto bei Paypal und dennoch werde ich fast jeden Tag mit dieser immer gleichlautenden mail zugespammt.

    Sicher, löschen, ist das Eine, nur jeden Tag kommt wieder eine und es nervt langsam.

    Ich habe jetzt versucht mit mehreren “Antwortmails” ohne Text(aber mit deren Inhalten als Kopie ) zurück zu spammen.
    Selbst da wird nicht reagiert.

    Was kann man tun um Ruhe zu haben ??

    Ehmsammler

  2. joe sagt:

    Moin Ehmsammler ,ich bin zum Glück von so einer Sch….. verschont worden .Diese Betrüger lassen sich ja heutzutage immer wieder was neues einfallen.Einfach ignorieren ,und löschen .Allerdings hatte ich auch schon mal die Freude mit solchen Internet Betrügern und zwar mit melango.de . Zum Glück hab ich jetzt Ruhe. Diese Leute werden immer dreister. Hoffe du hast bald Ruhe von diesen spam mails.Leider weiss ich auch nicht was man da machen kann,ausser ignorieren :( ich wünsch dir alles gute :-)

  3. Harald J. sagt:

    Vorsicht vor dieser adresse: mail@pay-pal-du.info

  4. mattes sagt:

    heute in der post:

    spam von paypal-mann.de :)

    angeblich paypal mannheim, zum “verifizieren” ein link zu

    http/www.starterialternatori.com /libraries/joomla/………../………..

    die punkte stehen für lange nummernfolgen.

    angesprochen wurde ich mit korrektem namen.

    leider mail schon gelöscht, aber ziemlich gut gemacht, hab einige minuten gebraucht, bis ich sicher war, daß es spam ist …

  5. M.Friedrich sagt:

    Nach mehrfachen Falschmails im besten PayPal Format mit meinem Namen über Fremdzugiffe auf mein Konto und Links zur Aufhebung einer daraufhin verfügten Einschränkung habe natürlich nicht auf die Links geklickt sondern PayPal angerufen und die Mail an die o.g. Adresse weitergeleitet.
    Über die Links in der Mail kann man sich Keylogger einfangen, die die Zugangangsdaten beim nächten Login erfassen. Man ist ja geneigt und wird auch im Link aufgefordert, sofort nachzuschauen, ob alles im Konto ok ist.
    Der von mir danach verwendete Sicherheitsschlüsse mit einer per Handy übermittelten zeitlich begrenzten PIN funktionierte gut. Dann fiel er aus, weil das Handy als gestohlen gemeldet wurde, was nicht stimmte. Ich konnte mich danach erst einmal nur über die Sicherheitsfragen einloggen. Also Futter für einen Keylogger. Das Handy fällt nun auch generell für den Sicherheitsschlüssel aus. Was ist hier passiert??
    Da mir PayPay keine Erklärung für die Handysperre geben konnte, haben wir einvernehmlich das Konto aufgelöst obwohl kein Fremdzugriff zu verzeichnen war.
    Bis jetzt erhalte ich aber noch sehr gut gestaltete PaPal Falschmails mit Hinweisen auf Fremdzugriffe auf das nicht mehr existierende Konto.
    In allen Falschmails stand wie o.g. mein korrekter Name und
    in einigen “Ihr PayPal Sicherheits Team”.
    Nun zögere ich mit eine Neueröffnung, obwohl ich PayPal schätzen gelernt habe und brauche.
    Ich werde es wohl ohne Privatkontenzugriff mit aufgeladenem PayPalkonto einrichten.
    Ich wünsch dem echten PayPal Sicherheitsteam Erfolg bei der Abwehr dieser kiminellen Angriffe.

    M. Friedrich

  6. Vorsicht von dieser email, service@paypal.com sagt:

    Vorsicht von dieser email, service@paypal.com

  7. Birgit sagt:

    Moin,

    Bekam heute unter Spamverdacht folgende Mail:

    ‘Pay Pal’ lina_wolter@gmx.de
    Sicherheitsmaßnahmen

    Lieber Kunde!

    …..Blabla…….

    Bitte verifizieren Sie Ihr Konto

    Wenn man nicht verifiziert, bleibt das Konto gesperrt.

    …..Blabla……..

    Wenn man dort draufklickt, wird man nach Adresse und komplett nach Bankdaten ausgefragt.
    Klickt man aber ein 2. Mal drauf, ist das Formular weg und man landet im Internet,paypal.

    Vielleicht konnte ich ein paar warnen!!
    Paypal spricht die Kunden persönlich an!

    Bye

    • martinchen sagt:

      hab genau die selbe erhalten von ” milanglois@videotron.ca ” .
      hab sie an taeuschung@paypal.de weitergeleitet.

      Stand auch drin: Bitte verifizieren Sie Ihr Konto

      Wenn man dort draufklickt, wird man nach Adresse und Paßwort gefragt zum einloggenauf der angelichen paypalseite.
      Klickt man aber ein 2. Mal drauf, ist die Seite weg und man landet im Internet bei paypal.google portal

      Vielleicht konnte ich ein paar warnen!!

  8. Ulrich sagt:

    Hallo

    Habe Heute auch die Spam Angeblicher Sicherheitsmaßnahmen ;-)

    Vom Text her fast so wie die von Birgit.

    Also Leute,Augen auf und besser zwei mal hinschauen .

    Schau

  9. saarwolf sagt:

    genau sie gleiche mail erhalten, link mal geöffnet um url zu sehen – war gefälscht.
    beim 2. mal geöffnet – googlesuche von paypal wird angezeigt. wer hat daran gedreht? -

  10. Eli R. sagt:

    hallo paypal-Nutzer,
    mir ist es heute genau so ergangen wie Birgit-
    die erhaltene Mail von “paypal”

    Sehr geehrter Kunde,

    “Wir führen derzeit eine regelmäßige Überprüfung der Sicherheitsm?ßn?hmen durch.
    Ihr Konto wurde n?ch dem Zuf?llsprinzip für diese Überprüfung ?usgewählt.
    Bitte verifizieren Sie Ihr Konto
    Sie werden nun durch mehrere Seiten zur Verifizierung Ihrer Identität geführt.
    Die Sicherheit Ihres Konto ist unser H?upt?nliegen; d?her bitten wir Sie,
    mögliche Un?nnehmlichkeiten zu entschuldigen.
    Copyright © 1999-2013. Alle Rechte vorbehalten. ”

    beim anklicken zur verifizierung wurden die Kontodaten –
    bzw. Kreditkartendaten abgefragt, da ich bei paypal keine Kreiditkarten
    zur Zahlung angegeben habe, wurde ich stutzig und habs weg geklickt –
    beim 2. Mal anklicken bin ich dann auf die google-Seite gekommen

    BITTE VORSICHT
    Eli

  11. Bin leider darauf hereingefallen und habe meine Daten weitergeleitet (19.05.2013). Nach dem Absenden ist mir jedoch die Sache merkwürdig vorgekommen und habe sofort meine Kreditkarte sperren lassen. Da kann nichts mehr passieren.Muss morgen nur noch zu meiner Bank gehen, ob mit meiner Kontonummer ohne Pin etwas schief gehen kann. Im Zweifel werde ich auch mein Konto sperren bzw. ändern lassen. Bin bei Paypal einfach zu blauäugig gewesen. Wird mir hoffentlich nicht wieder passieren. Vielleicht habe ich ja Glück gehabt. Macht es Sinn eine Anzeige bei der Polizei zu veranlassen?

  12. Kleiner Nachsatz: Habe diesen Vorfall sofort an PayPal gesendet, aber leider bisher keine Antwort erhalten. Das finde ich wiederum nicht ok von PayPal.

  13. Manfred R sagt:

    Achtung,
    es sind wieder Fake E-Mails unterwegs. Man muß sich anmelden, dann erscheint ein Maske wo man Adresse und Konto und Kartennummern angeben soll.

    Den Text dieser E- Mail habe ich kopiert.

    Lieber Kunde,

    Wir arbeitet fortlaufend an der Gewährleistung der Sicherheit. Dazu werden die Konten in unserem System regelmäßig überprüft.
    Kürzlich haben wir Ihr Konto geprüft und benötigen weitere Informationen, damit wir Ihnen einen sicheren Service anbieten können.
    Solange uns diese Informationen nicht zur Verfügung stehen, ist Ihr Zugang zu vertraulichen Kontofunktionen eingeschränkt.
    Wir möchten Ihren Zugang schnellstmöglich wiederherstellen und entschuldigen uns für diese Unannehmlichkeit.

    Klicken Sie bitte hier um diese Beschränkung aufheben zu können

    Warum ist mein Kontozugriff eingeschränkt?

    Ihr Kontozugriff wurde aus dem folgenden Grund eingeschränkt:
    Wir möchten überprüfen, daß sich niemand ohne Ihre Erlaubnis Zugriff zu Ihrem Konto verschaft hat.

    Copyright © 1999-2013. Alle Rechte vorbehalten.

    • Liana W. sagt:

      Hi,
      habe heute ebenfalls exakt diese Mail bekommen. Ich wollte gerade meine Daten eingeben, wurde aber zum Glück noch vor Eingabe stutzig. Habe sie an taeuschung@paypal.de geschickt. Man muß echt vorsichtig sein !

      LG

  14. Katja sagt:

    Ich habe genau den gleichen Text bekommen, wie Manfred R. am 27.Mai…
    Sie kam von paypal@paypal.de

    Leider habe ich sie gleich gelöscht und konnte sie nicht an o.g. Adressen weiterleiten ..

    Lasst Euch nicht drankriegen! :)
    LG Katja

  15. KaJo sagt:

    Hallo,

    hatte heute eine Mail von http://sicherheits-team-pp.de/de/konflikt/src=de/AZ00276ZZ118/we=hs_0_2/13/konto_verifizieren/

    Auch ohne Name. Bin dem Link gefolgt und fing schon an Daten einzugeben, erinnerte mich aber dann doch noch rechtzeitig an diese Fake-Mail Sache und habs abgebrochen. Die Mail dann an die oben genannte Adresse geschickt, und gelöscht.

    @Manfred R: Ja, so wie hier angegeben wird was drin steht in der echten Mail, arbeiten die dran das zu kopieren, und wir sind am A…. Und der Satz ist ja besonders dreist: Ihr Kontozugriff wurde aus dem folgenden Grund eingeschränkt:
    Wir möchten überprüfen, daß sich niemand ohne Ihre Erlaubnis Zugriff zu Ihrem Konto verschaft hat …

  16. Cindy sagt:

    Ich hab die Mail mit genau dem selben Text wie oben bekommen, allerdings von der Mailadresse michele.liquori@rsd.k12.wi.us

    war erstmal schockiert, wegen Mahnung, etc. aber wenn man nicht darauf reagiert kann ja nichts passieren oder?

  17. Flo sagt:

    Hallo an alle
    Hab heute Morgen auch eine dieser dubiosen Emails erhalten:

    PayPal informiert: Es wurde ein Fremdzugriff auf Ihrem Konto festgestellt. Bitte helfen Sie mit.

    Sehr geehrter Herr …….,

    Es wurde ein Fremdzugriff auf Ihrem PayPal Kundenkonto festgestellt. Daher haben wir Ihr Konto vorübergehend eingeschränkt. Sie können das Konto nach einer abgeschlossenen Verifizierung wieder im vollem Umfang nutzen. Um Ihre Indentiät zu bestätigen, folgen sie bitte dem Verifizierungslink.

    Bitte beachten Sie, dass Ihr Zugang solange eingeschränkt bleibt, bis Sie Ihre Identität verifiziert haben.

    “http://paypal.de/verifizierung.php?KundenID=b5171b0bdaea4ae4ce630375440b2cc6″

    Ihr PayPal Team Security Managment PayPal Deutschland

    Sie möchten mit uns Kontakt aufnehmen? Am einfachsten geht das unter “www.PayPal.de/kontakt”. Unsere Kundenhotline erreichen Sie unter 0180 600 55 27

    (Mo.-Fr. 8.00 bis 21.30 Uhr und Sa.-So. 9.00 bis 19.30 Uhr. Für Anrufe aus dem Festnetz fallen maximal 14 Cent/Min. an, aus Mobilfunknetzen sind es maximal 42 Cent/Min.

    Passwort vergessen? Passwort zurücksetzen Brauchen Sie Hilfe? Kontakt aufnehmen

    Diese PayPal-Benachrichtigung wurde Sie gesendet, um Ihrem PayPal Account die höchst mögliche Sicherheit und Aktualität zu gewehrleisten.

    Copyright © 1999-2013 PayPal. Alle Rechte vorbehalten. PayPal (Europe) S.à r.l. et Cie, S.C.A., Société en Commandite par Actions. Eingetragener Firmensitz: 22-24 Boulevard Royal, L-2449 Luxembourg RCS Luxembourg B 118 349.

    Die Emails sind inzwischen so täuschend echt, dass man fast darauf reinfallen kann. Was mich erschreckt dass die meinen echten Namen und Email haben. Dabei habe ich kein PayPal Konto…
    Also lasst euch nicht drankriegen ;)

  18. rolf sagt:

    Kurz und bündig !
    Ich habe mein Paypal – Konto geschlossen ,somit auf der sicheren Seite.
    Solang PayPal keinen sicheren Datenschutz hat -solang brauch ich dies Portal nicht .
    Und wie Bitte kommt meine Mail-Adresse an diese obskuren Absender ,solch heftige
    Mail-Anftagen sind kriminell , daher tschüss PayPal


Hinterlasse eine Antwort