DHL-Express-Virus als Sendungsbenachrichtigung getarnt

Wieder einmal ist der DHL-Express-Virus im Umlauf, der schon seit Jahren wartende Paketempfänger verunsichert. Seien Sie vorsichtig, wenn Sie unerwartet eine DHL-Express-Benachrichtigung erhalten.

– – – Die DHL steckt nicht hinter dieser Virus-E-Mails. Lassen Sie sich aufgrund des Logos und dem Design nicht täuschen, denn dahinter stecken wieder einmal Betrüger. – – –

DHL-Virus im Umlauf (OpenClipart-Vectors/pixabay)

DHL-Virus im Umlauf (OpenClipart-Vectors/pixabay)

„Es werden 299,- EUR von Ihrem Bankkonto abgebucht“

Warten Sie gerade auf ein Paket? Dann sind Sie besonders gefährdet, wenn es um den aktuellen DHL-Express-Virus geht, welcher von Betrügern per E-Mail im Namen der DHL versendet wird.

Angeblich sei ein Paket zu Ihnen unterwegs, doch der Versand soll storniert werden. Die Kosten in Höhe von 299 Euro sollen Ihnen zulasten gelegt werden. Wieso und warum wird allerdings nicht erklärt. Dafür wird auf die Sendungsverfolgung hingewiesen, die Sie allerdings auf keinen Fall anklicken sollten!

Lassen Sie sich auf keinen Fall von der angeblichen Abbuchung verunsichern.

So lautet die Mail mit dem DHL-Express-Virus:

DHL Express

Sendungsbenachrichtigung

Die folgende Sendung wurde von Herr Schneider, Foto Handel GmüH via DHL Express am 02.01.2017 versendet. Die Sendung wird vorraussichtlich am 04.01.2017 zwischen 11-13 Uhr zugestellt.

Die vollständige Handlerinformation und Bestellbestätigung befindet sich hier.

Es werden 299,- EUR von Ihrem Bankkonto abgebucht, um den Versand zu stornieren
kontaktieren Sieden Händler.

Für weitere Informationen wenden Sie sich bitte an den Händler.

Sendungsverfolgung

Bitte beachten Sie, dass in Einzelfallen erst verzögert Informationen vom Versender zu einer Sendung an DHL übermittelt werden. Wenn Sie wünschen. Informieren wir Sie gerne per E-Mail, wenn und innerhalb der nächsten 48 Stunden Informationen zu dieser
Sendung übermittelt werden oder die Sendung von uns verarbeitet wurde.

htto://nolD.dhl.de/nextt-online-public/gw/info/no_tracking_info.action?paketnummer=056344526205562372

Sendungsbeschreibung
Sendungsnummer: 0929348238405562372
Absender Referenz: 159816V
Gewicht: 2kg
Packstücke: 1
Paletten: 0

Diese Benachrichtigung wurde automatisch von DHL Intraship generiert.

Mit freundlichen Grüßen,
DHL Express

Öffnen Sie keine unbekannten Anhänge

Wenn Sie sich dazu verleiten lassen, auf den Link zu klicken, gelangen sie dieses Mal nicht auf eine gefälschte Log-In-Seite, sondern zu einer gefälschten Webseite, von der Sie eine ZIP-Datei herunterladen sollen. Der Download an sich mag noch nicht gefährlich sein, doch wenn Sie die Datei öffnen, ziehen Sie sich einen Trojaner auf Ihren Rechner.

Dieser späht Ihre Daten aus oder sperrt Ihre Dateien, um Sie um Lösegeld zu erpressen.

Auch sollten Sie keine Dateien öffnen, wenn es sich um eine PDF oder eine .doc handelt – überall können Fallen versteckt sein, die Ihnen nur Kummer bereiten.

Unsere Sicherheitstipps – So erkennen Sie Virus-Mails:

  • Sie erwarten kein DHL-Paket und schon gar nicht per Express
  • Der Link führt Sie zu einem Anhang, welchen Sie herunterladen sollen
  • In der Mail selbst werden keine Details genannt oder nur angerissen (damit Sie neugierig werden)
  • Die URL und die Absenderadresse klingen „irgendwie seltsam“
  • Keine persönliche Anrede
  • Ihr Antiviren-Programm schlägt Alarm (halten Sie es bitte immer auf dem Laufenden)


Wenn Sie hereingefallen sind:

  • Verfallen Sie nicht in Panik, sondern handeln Sie strukturiert
  • Sichern Sie alle Beweise
  • Ändern Sie von einem anderen Gerät all Ihre Passwörter
  • Starten Sie Ihre Antivirussoftware oder wenden Sie sich an einen Experten, der Ihren PC wieder fit macht
  • Wenden Sie sich an die Polizei, das geht auch online
  • Informieren Sie Ihre Geldinstitute
  • Leiten Sie die E-Mail an phishing-dpdh@deutschepost.de weiter

Artikel weiterempfehlen Artikel weiterempfehlen

Ähnliche Beiträge


Schreibe einen Kommentar