Achtung, falsche Google-Mitarbeiter am Telefon auf Betrugskurs!

Google ruft Sie an? Beispielsweise über eine Handynummer? Wenn Ihnen das spanisch vorkommt, könnten Sie richtig liegen, denn in der Regel handelt es sich um einen Betrugsversuch.

– – – Der internationale Internetdienstleister „Google“ steckt nicht hinter diesen Anrufen. Sie werden von Kriminelle durchgeführt! – – –

Falsche Google-Mitarbeiter sind auf Betrugskurs! (422737/pixabay)

Falsche Google-Mitarbeiter sind auf Betrugskurs! (422737/pixabay)

Neuer Name, alte Masche

Nach den falschen Microsoft-Mitarbeitern, die Sie am Telefon betrügen wollen, sind nun Fake-Google-Mitarbeiter am Werk.

Die Masche ist dabei nicht neu – nur der Name und die Nummern ändern sich. Umso wichtiger ist es für uns, sie vor dieser Betrugsmasche zu warnen, damit Sie die Nummern direkt blockieren können und gar nicht erst in die Falle tappen können.

Im Falle der Google-Betrüger geht es meist um eine angebliche Verlängerung des Google Business Eintrages, weil dieser nur im ersten Jahr kostenlos sei. Deswegen wären nun rund 300 bis 1.000 Euro fällig – die Summe variiert.

Die Wahrheit ist, dass der Google Business Eintrag auch im zweiten Jahr keine Kosten nach sich zieht.

Auch ist möglich, dass Ihnen etwas von abgeschlossenen Abos oder Ähnlichem erzählt wird, damit man irgendwie an Ihre Daten kommt.

Diese Nummern sind bisher bekannt:

  • 0308550430
  • 03085504335
  • 03085015489
  • 0408752430
  • 0408752440
  • 0408559020
  • 06995794554

Warum die Anrufe ein Fake sind

Nicht nur, dass man Ihnen von Kosten berichtet, die gar nicht fällig wären, auch dass Sie überhaupt angerufen werden, sollte Ihre Alarmglocken aufschrillen lassen. Google wendet sich nur in postalischer Form an seine Kunden.

Falsche Google-Mitarbeiter: so verhalten Sie sich richtig

  • Niemals wird Google sich von selbst bei Ihnen anrufen
  • Geben Sie keine persönlichen Daten raus
  • Laden Sie keine unbekannte Software auf Zuruf eines Fremden herunter – schon gar kein Fernwartungsprogramm
  • Sehen Sie von einem Fernzugriff durch Fremde ab
  • Beenden Sie das Telefon so schnell wie möglich
  • Melden Sie die Nummer bei der Bundesnetzagentur

Wenn Sie eingefallen sind:

  • Bewahren Sie Ruhe und handeln Sie strukturiert!
  • Trennen Sie Ihren PC vom Internet
  • Sichern Sie alle Beweise
  • Wenden Sie sich an einen PC-Experten, der Ihren PC wieder fit macht
  • Wenden Sie sich an die Polizei, das geht auch online
  • Ändern Sie von einem anderen Gerät all Ihre Passwörter (Online-Banking, Amazon, ebay etc.)
  • Informieren Sie Ihre Geldinstitute

Artikel weiterempfehlen Artikel weiterempfehlen

Ähnliche Beiträge


Schreibe einen Kommentar