Google Kalender: So ist Schluss mit Kalender-Spam

Google ist schon lange nicht nur einfach eine Suchmaschine, mit Google können Sie Ihr ganzes Leben organisieren. Unter anderem mit dem Google Kalender. Das bedeutet allerdings auch, dass es Spammer auf Sie abgesehen haben. Wie Sie dem Kalender-Spam ein Ende machen, erfahren Sie hier.

Google Kalender - Schluss mit Kalender-Spam (Screenshot calendar.google.com)

Google Kalender – Schluss mit Kalender-Spam (Screenshot calendar.google.com)

Jahrelanges Ärgernis

Dass Sie einfach über Ihren Kalender vollgespammt werden können, ist leider kein neues Problem. Sobald Sie Ihren Google Kalender z. B. bei Google+ teilen, kann es passieren, dass er von Dritten genutzt wird. Was auf der einen Seite eine tolle Funktion ist, wenn Sie z. B. Termine absprechen wollen, kann auf der anderen Seite eben auch missbraucht werden.

Schuld daran ist eine ziemlich alte Einstellung, die nicht jeder Nutzer kennt. Und zwar handelt es sich dabei um die Termine, die automatisch aus Gmail hinzugefügt werden. Doch das können Sie ändern – nur nur wenigen Klicks und in weniger als zwei Minuten.

Google-Kalender-Nutzer aufgepasst!

Wenn Sie dieses Problem kennen, kommt hier vielleicht die Lösung für Sie.

  • Gehen Sie in Ihren Google Kalender
  • Klicken Sie rechts oben au das kleine Zahnrädchen
  • Klicken Sie auf „Einstellungen“
  • Links in dem kleinen Menü müssen Sie auf „Termine aus Gmail“ klicke

Jetzt scrollt die Webseite automatisch nach unten. In dem zweiten Kästchen finden Sie „Termine aus Gmail“ und einen blauen Haken bei „Automatisch hinzufügen“.

  • Entfernen Sie den Haken

Fertig! Ab jetzt sollte es Dritten nicht mehr möglich sein, Ihren Kalender vollzuspammen.


Artikel weiterempfehlen Artikel weiterempfehlen

Ähnliche Beiträge


Schreibe einen Kommentar