Achtung, Ryanair-Gewinnspiel ist ein fieser Fake!

An dieser Stelle müssen wir Sie wieder einmal vor einem Fake-Gewinnspiel auf Facebook warnen. Dieses Mal handelt es sich um ein Ryanair-Gewinnspiel, welches jedem Teilnehmer zwei Tickets verspricht.

Ryanair-Gewinnspiel ist ein Fake (Quelle: Facebook)

Ryanair-Gewinnspiel ist ein Fake (Quelle: Facebook)

Immer wieder derselbe Mist

Fake-Gewinnspiele gibt es nahezu täglich auf Facebook. Und sie laufen immer nach dem selben Schema ab. Sie werden mit Gewinnen gelockt, müssen dann ein paar dämliche Fragen beantworten und sollen das Gewinnspiel am Ende teilen.

So lautet der Statusbeitrag zum Ryanair-Gewinnspiel:

Ryanair belohnt alle mit 2 kostenlosen Flugtickets, um 34 Jahre Qualitätsservice zu feiern!

Einfach, forden Sie Ihre Tickets hier – 2 Tickets pro Person, – 262 Tickets übrig

Was hat es damit auf sich?

Damit noch mehr teilnehmen und ihre Daten hergeben – denn darum geht es bei diesen Fake-Gewinnspielen.

Likes für Seiten, die am Ende komplett umgebaut werden und an die Sie sich dann nicht erinnern können, dass Sie sie geliked haben. Hinzu kommt, dass Sie Ihre Daten und Ihr Einverständnis für einen Haufen „Werbepartner“ geben, welche Sie dann kontaktieren dürfen.

Es handelt sich dabei um Datensammelgewinnspiele, die nerviger nicht sein könnten. Nehmen Sie teil, können Sie sich auf Werbeanrufen, Mails, WhatsApp-Nachrichten und und und freuen.

Helfen Sie mit

Fällt Ihnen dieses oder ein ähnliches Gewinnspiel auf, informieren Sie den Poster auf jeden Fall über seinen Fehler. Nutzen Sie dazu gerne unseren Artikel.

Außerdem können Sie uns die Seite oder einen Screenshot senden, damit wir unsere Leser über solche Fake-Gewinnspiele informieren können.


Artikel weiterempfehlen Artikel weiterempfehlen

Ähnliche Beiträge


One Response to “Achtung, Ryanair-Gewinnspiel ist ein fieser Fake!”

  1. peter sagt:

    Nachdem ich die Ryanair Spam Mail erhalten habe, erhielt ich über outlook zahlreiche Mitteilungen über nicht gelesene Mails, die im freenet account jedoch nicht sichtbar waren.Jetzt werde ich mit mit Spam vom absender user-ru@………com (ständig ändernde Endung, wobei entsprechende Website nicht existiert).

    Ich hatte auf der betreffenden Mailadresse nie Spam. Ich frage mich, woher die Absender meine Mailadresse haben. Ich hatte damit allerdings mal bei Ryanair eingescheckt. wurde Ryanair gehackt?


Schreibe einen Kommentar