Vorsicht vor angeblichen Vodafone-Mitarbeitern am Telefon

Des Öfteren haben wir Ihnen schon von gefährlichen Anrufen berichtet. Nun ist es wieder soweit, denn Betrüger geben sich als Vodafone-Mitarbeiter aus.

Vorsicht, Fake-Vodafone-Mitarbeiter (Mimzy/poxabay)

Vorsicht, Fake-Vodafone-Mitarbeiter (Mimzy/poxabay)

Sind Sie sicher, dass da ein Vodafone-Mitarbeiter am Telefon ist?

Ping-Calls sind derzeit voll im Trend. Dabei handelt es sich um kurze Anrufe, die Sie nicht so schnell annehmen können (oder verpassen), damit Sie zurück rufen.

Doch auch der Klassiker, sich als Mitarbeiter eines großen Unternehmens auszugeben, klappt immer noch gut.

Eine Leserin schrieb uns eine E-Mail, in der Sie von störenden Anrufen berichtet. Auf der anderen Seite des Hörers seien Vodafone-Mitarbeiter gewesen, welche im Gesprächsverlauf das Kundenkennwort „benötigen“.

Diese Nummer sind bekannt:

  • 0049301208555582
  • 00491736743410

Geben Sie keine persönlichen Daten raus

Grundsätzlich ist es nicht ungewöhnlich, dass Sie, wenn Sie mit einem Vodafone-Mitarbeiter telefonieren, nach Ihren Daten wie einem Kundenkennwort gefragt werden.

Jedoch sollte es dafür immer einen guten Grund geben, wie beispielsweise, dass Sie Ihren Tarif wechseln sollen oder etwas Ähnliches.

Unsere Tipps

  • Es gibt eigentlich keinen Grund, weswegen Vodafone Sie kontaktieren sollte
  • Der Grund klingt irgendwie vorgeschoben
  • Der Anrufer wird grantig, wenn Sie nicht „mitspielen“
  • Ignorieren Sie unbekannte, seltsame Nummern und rufen Sie niemals zurück
  • Googeln Sie unbekannte Nummern
  • Blockieren Sie diese Nummern, wenn Sie negative Einträge finden
  • Sie sollten niemals Daten rausgeben
  • Notieren Sie alle Daten wie Anrufer, Adresse, Telefonnummer, Gesprächsverlauf und die Anrufzeit
  • Beenden Sie das Gespräch sofort
  • Verständigen Sie die Polizei
  • Melden Sie die Nummer der Bundesnetzagentur

Artikel weiterempfehlen Artikel weiterempfehlen

Ähnliche Beiträge


Schreibe einen Kommentar